radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Röhrenprüfgerät P0461/1

Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 654465) Equipment
 
Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 696280) Equipment
 
Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 696281) Equipment
 
Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 696282) Equipment
 
Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 696283) Equipment
Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 763936) Equipment Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 654466) Equipment
Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 654467) Equipment Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 252686) Equipment
Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 654468) Equipment Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 252685) Equipment
Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 763931) Equipment Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 763932) Equipment
Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 763933) Equipment Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 763934) Equipment
Use red slider bar for more.
Röhrenprüfgerät P0461/1; Telefunken; Wien (ID = 763936) Equipment
Telefunken; Wien: Röhrenprüfgerät P0461/1 [Equipment] ID = 763936 831x768
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Röhrenprüfgerät P0461/1, Telefunken; Wien
 
Country:  Austria
Manufacturer / Brand:  Telefunken; Wien
Year: 1946–1948 Category: Service- or Lab Equipment
Valves / Tubes 2: RGN354 AZ12
Wave bands - without
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 150; 220; 240 Volt
Loudspeaker - - No sound reproduction output.
Power out
from Radiomuseum.org Model: Röhrenprüfgerät P0461/1 - Telefunken; Wien
Material Leather / canvas / plastic - over other material
Shape Tablemodel, low profile (big size).
Dimensions (WHD) 490 x 190 x 330 mm / 19.3 x 7.5 x 13 inch
Notes Röhrenprüfgerät im Koffer. Vakuummessung, Vorprüfung im Kaltzustand der Röhre (Heizfadendurchgang und Kurzschlussprüfung aller Kontakte zueinander). 8 Schalter zur Einstellung der röhrentypischen Belegung der 15 Sockel. 1 Regler + Messgerät zur Einstellung der negativen Gittervorspannung. Amperemeter zur Feststellung des Anodenstromes. 2 Werkstattbücher (inkl. aller Sockelbelegungen und Kenndaten) für europäische und amerikanische Röhren zur Einstellung der Parameter und Angabe des normalen Anodenstromes.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 14.7 kg / 32 lb 6.1 oz (32.379 lb)
Source of data - - Manufacturers Literature

Model page created by Manfred Kröll † 2.9.2013. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Telefunken; Wien
Here you find 109 models, 95 with images and 79 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Telefunken; Wien: Röhrenprüfgerät P0461/1
Threads: 3 | Posts: 7
Hits: 1445     Replies: 2
telefunken: Röhrenprüfgerät P0461/1 Problem bei Vorprüfung
Bernhard Hiess
22.Oct.13
  1

Ich habe mir im Frühjahr das Röhrenprüfgerät von Telefunken Type P 0461/1 gekauft und es hat wunderbar funktioniert. Nach einer mehrmonatigen Pause wollte ich wieder Röhren prüfen und jetzt leuchten die Lämpchen für die Vorprüfung nicht mehr, egal ob mit oder ohne Röhre. Die Lämpchen sind in Ordnung und die Sicherungen auch. Die Hauptprüfung funktioniert anscheinend noch normal.

Kann mir wer vielleicht weiterhelfen? Ich kann mir keinen Reim darauf machen.

Wolfgang Bauer
28.Oct.13
  2

Sg. Herr Hiess,

wahrscheinlich ist R2  oder eine Leitung zu- bzw. zwischen den Lämpchen unterbrochen.
Verfolgen Sie den rot markierten Kreis mit dem Messgerät.

MfG. WB.


 

Bernhard Hiess
29.Oct.13
  3

Hallo Herr Bauer.

Vielen Dank für ihre Hilfe.

Ich habe den Fehler dank ihrer Zeichnung gefunden. Ein schlechter Kontakt bei einem Lämpchen war der Grund.

mfg

Bernhard Hiess

 
Hits: 1829     Replies: 2
telefunken: P0461/1; Röhrenprüfgerät - Bestückung
Harald Schlosser
29.Jan.12
  1

Werte Sammlerkollegen!

In meinem kürzlich erstandenen P0461-1 befindet sich als zweite GR neben der RGN 354 anstelle der AZ12 eine RGN 2504 (TFK mit "BAL"-Stempelung).

Obwohl an diesem Gerät im Laufe der Jahre einiges verändert wurde kann ich bei den Gleichrichtern keine Spuren eines Umbaus erkennen (die zugehörige Fassung (Europa/Stift) wurde mit 30mm Lochabstand original montiert und es deuten keine Hinweise auf eine allenfalls vorher eingebaute Stahlröhrenfassung mit 45mm Befestigungslochabstand).

Soll in diesem Fall auch ein neues Modell angelegt werden (analog zum P0461 ID = 74064 mit AZ12 bzw. P0461 ID = 167124 mit EZ12) oder genügt ein Änderungsvorschlag mit Hinweis auf eine alternative Bestückung in den Bemerkungen ?

Ich habe bisher keine Beschriftung/Stempelung betreffend Gerätenummer oder Herstellungsdatum am Chassis gefunden. Kennt jemand den Punkt im Gerät wo diese üblicherweise angebracht waren? Ich konnte leider nur das Chassis bekommen, der Original-Koffer war nicht mehr dabei.

Mit kollegialen Grüßen
Harald Schlosser

edit: Tippfehler (Ziffernsturz bei RGN 354)

Wolfgang Bauer
31.Jan.12
  2
Sg. Herr Schlosser,
 
ich nehme an, dass auf die RGN2504 nachträglich von einer Werkstätte aus Materialmangel geändert wurde.
Röhren mit BAL-Stempelung der deutschen Wehrmacht wurde von Telefunken sicher nicht nach 1946 verwendet.
Laden Sie bitte Ihre Bilder auch zum Modell und schreiben Sie in die Bildlegende einen erklärenden Text über die RGN2504.
 
MfG WB.
Harald Schlosser
31.Jan.12
  3

Sehr geehrter Herr Bauer!

Die Bilder sind geladen - vielen Dank.

Ich werde die RGN 2504 so im Gerät belassen, da auch derartige Not- oder Mangel-Umbauten an sich schon ein Zeitdokument darstellen. Die Röhre hat darüber hinaus noch hervorragende Emission (mit meinem alten W18N getestet).

Das Gerät stammt aus einer Werkstattauflösung und präsentierte sich ohne Koffer auf den ersten Blick in einem recht verwahrlosten Zustand.

Die Fassung Nr. 4 ist beschädigt, Fassungen Nr. 7 und 10 fehlen, vom Knopf des Prüfschalters Nr. 7 ist nur mehr eine Hälfte vorhanden.

Alle Schalter,  Regler und die beiden Messinstrumente sind gängig, der Mechanismus zur Verriegelung der Prüfschalter beim Einschalten funktioniert.

Die Oberfläche der Frontplatte aus Preßstoff und die Knöpfe waren nach jahrzehntelangem Aufenthalt in nikotinhältiger Werkstattatmosphäre mit einer unappetitlichen klebrigen Schicht überzogen, die sich aber mit feuchten Reinigungstüchern (Kfz-Innenreinigung) problemlos entfernen ließ. Die Beschriftung in Goldfarbe ist sehr stabil und überstand die Reinigung unversehrt.

Die Oberfläche erinnerte mich nachher allerdings an DKE-Gehäuse nach einer Reinigung im Geschirrspüler. Leichtes Einlassen mit Ballistol-Waffenöl und Tockenwischen des Überschusses mit einem Baumwolltuch ergibt dann ohne weitere Polierarbeit eine ansehnliche und sogar "fingerstabile" Oberfläche (siehe Bild rechte Seite).

Elektrisch fielen mir abgesehen von dem oben bereits diskutierten Umbau der Gleichrichterröhre zahlreiche Veränderungen ("Verbastelungen") in Form von an vielen Stellen in die Zuleitungen zu den Prüffassungen eingelöteten Widerständen auf, deren Sinnhaftigkeit ich vorerst nicht nachvollziehen kann. Möglicherweise sollten damit Schwingneigung oder unplausible Messergebnisse kompensiert werden. Die offensichtlich ebenfalls nachträglich montierte Rimlock-Fassung war was die Verdrahtung betrifft lieblos und unprofessionell "dazugestrickt", wodurch frühere Schwingneigung erklärbar wäre.

Bis zur Verwendungsfähigkeit gibt es noch einiges zu tun:

.) Beschaffung von Nachdrucken der Werkstattbücher - unser RM-Mitglied Manfred KRÖLL hat dafür sehr interessante Angebote ;-)
.) Prüfung der Kondensatoren
.) Kontaktreinigung
.) Vollständige Prüfung der Verdrahtung und Wiederherstellung gem. Schaltplan
.) Ersatz der fehlenden oder beschädigten Prüffassungen und Knöpfe.
.) Beschaffung eines geeigneten Vorschalttrafos zum Ausgleich der mittlerweile erhöhten Netzspannung
.) Kontrolle der Prüfspannungen
.) Anfertigung von Adaptern (Noval)
Im Sinne der Stabilität möchte ich keine zusätzlichen Fassungen einbauen und ev. sogar die schlecht verdrahtete Rimlock-Fassung wieder entfernen.
u.s.w....

Über die Ergebnisse werde ich berichten.

Mit kollegialen Grüßen
Harald Schlosser
 

 
Hits: 1551     Replies: 0
Telefunken: P0461 Röhrenprüfgerät ARBEITSVIDEO
Manfred Kröll † 2.9.2013
30.Nov.11
  1

Hier ein Video für alle die wissen möchten wie man mit diesem Gerät arbeitet.

>>ZUM VIDEO >>

Viel Vergnügen!

Fred

 
Telefunken; Wien: Röhrenprüfgerät P0461/1
End of forum contributions about this model

  
rmXorg