radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

E88F

Information - Help 
ID = 51021
       
Country:
Netherlands
Brand: Philips; Eindhoven (tubes international!); Miniwatt
Tube type:  Vacuum Pentode   RF/IF-Stage 
Identical to E88F
Similar Tubes
Other base:
  E88FN ; EF80

Base Loctal-8, B8G (Sylvania, 1938)
Filament Vf 6.3 Volts / If 0.3 Ampere / Indirect / Parallel / series AC/DC
 
e_88_f.jpg
E88F: AH eigene Sammlung
Alexander Hofer

 


Forum contributions about this tube
E88F
Threads: 4 | Posts: 23
Hits: 782     Replies: 7
E88FN Novalröhre
Walter Lidschreiber
10.Apr.19
  1

... ich bin im Besitz einer E88FN (Novalröhre)

Dies zur Ergänzung der Formusbeiträge E88F

... gemessen wie EF80

Grüsse von Walter

Attachments

Bernhard Nagel
11.Apr.19
  2

Hallo Walter,

bitte ein gutes Bild der E88FN hier im Forum zeigen, evtl. muss von einem Röhrenadmin noch eine neue Röhrenseite angelegt werden.

Danke und Grüsse
Bernhard

Walter Lidschreiber
16.Apr.19
  3

Vielen Dank für Ihre Anregung ... habe das Bild bei meinem Beitrag beigefügt.

LG von Walter

Jacob Roschy
16.Apr.19
  4

Um eine aussagefähige neue Röhrenseite anlegen zu können, wäre die Kenntnis des Hersteller-Codes der Röhre sehr hilfreich.
Dieser Code befindet sich am unteren Rand des Kolbens in Form von eingeätzten Zeichen. Die Angabe dieses Codes oder ein Bild, worauf dieser ersichtlich ist, wäre sehr erwünscht.

M. f. G.
J. R.

 

Walter Lidschreiber
16.Apr.19
  5

Hallo J.R.

.... ich habe das Bild beigefügt

Lf6 A8B ... laufende Nummer 0225

 

LG von Walter

Walter Lidschreiber
16.Apr.19
  6

.... gibt es hierzu eine "Quelle" was diese Codes bedeuten ??

Jacob Roschy
16.Apr.19
  7

Hallo Walter,

Lf wäre ECL83, das passt aber überhaupt nicht, aber wenn wir uns auf Lt einigen könnten, dann entspricht dies der EF80, was ja auch schon die Basis- Röhre der E88F ist.

Warum diese Röhre nun als E88FN gestempelt wurde, wenn es sich eigentlich um eine EF80 handelt, darüber kann man nur spekulieren, möglicherweise ist es eine selektierte EF80.

Die Röhre E88FN wurde angelegt.

Eine "Quelle" was diese Codes bedeuten, gibt es hier: Http: //www Audiotubes. com/mullcode.htm (Leerzeichen entfernen)

M. f. G.
J. R.

Walter Lidschreiber
17.Apr.19
  8

Hallo J.R.

.... vielen Dank für die Info >>> sehr informative Seite.

LG von Walter

 
Hits: 1552     Replies: 0
E88F Messplatz bei Siemens RPG E88F eine Ersatztype?
Wolfram Zylka
23.Oct.13
  1

Herr Herbert Flick weist in seinem Beitrag 

darauf hin, dass es für diese Röhrentype nachweislich bei einem  Siemens Röhrenprüfer einen Prüfadapter gab. Das lässt auf eine Ersatztype schließen.

Gruß Wolfram Zylka

 
Hits: 1685     Replies: 0
E88F (E88F)
Herbert Flick
22.Oct.13
  1 Heute um 18.03 endet bei ebay ein Angebot für ein Siemens-Röhrenmeßgerät, das u.a. eine Fassung für eine Röhre E88F und C3w hat. Dem könnte man entnehmen, daß es sich bei den beiden Typen um eine technisch/elektrisch gleiche Röhre handelt. Ebay-Nr. 131022678592. Ist vielleicht von Interesse.

Attachments

 
Hits: 3285     Replies: 12
Die E88F gibt es wirklich.
Max Koschuh
09.Apr.11
  1

Es ist schon erstaunlich, dass die E88F gänzlich unbekannt ist. Keiner der "alten Hasen" kennt sie.

Umso mehr freut es mich, dass ich nun Bilder zur Verfügung stellen konnte.

Die E88F gibt es wirklich. Siehe Foto.

Nun würde ich mich über technische Daten oder Schaltungen freuen.

Mein Exemplar würde ich übrigens bei ernsthaftem Interesse abgeben (im Tausch gegen etwas anderes).

Wolfgang Bauer
09.Apr.11
  2

Ich sehe zwar keine Bilder, aber kann es sich nicht um einen Lesefehler handeln?
Es gibt die ==> E83F und das kann man leicht verwechseln.

MfG. WB.

Max Koschuh
09.Apr.11
  3

Bei Ebay-England wurde vor einiger Zeit ein Röhrenkonvolut angeboten, das angeblich eine E88F beinhalten sollte. Ich habe mir das angesehen, aber es handelte sich dort um eine E83F, wie man auf den Ebay-Fotos unschwer erkennen konnte.

Jacob Roschy
10.Apr.11
  4

Hallo Herr Koschuh,

wie man sieht, ist dies keine „richtige“ Röhre. Niemand würde eine neue Röhre konstruieren, die im Aufbau eine Novalröhre ist, aber einen angebauten Locktal-Sockel hat.

Hier handelt es sich um eine modifizierte modernere Röhre, die als Ersatzröhre für eine ältere Type dienen soll. Da in der Literatur eine E88F unbekannt ist, wissen wir nicht, welche Röhrentype tatsächlich durch diese „E88F“ ersetzt werden sollte.

Genau genommen ist auch die Bezeichnung E88F für diese Röhre unpassend, da die Zahlenserie 80...89 für Novalröhren vorgesehen ist, die Röhre aber nun einen Locktal-Sockel hat; demnach hätte man sie z. B. E28F nennen müssen, da die Zahlenserie 20...29 für Locktal-Röhren vorgesehen ist.

Wir könnten mehr über diese Röhre herausfinden, wenn man den Hersteller-Code der Röhre erkennen könnte. Dieser Code befindet sich am unteren Rand des Kolbens in Form von eingeätzten Zeichen. Wenn Sie also ein Foto machen könnten, wo dieser Code zu sehen ist, haben wir eine Chance.

Eine Röhre in gleicher Ausführung haben wir bereits hier unter der Bezeichnung 95397 , die relativ häufig anzutreffen ist.

Es würde mich nicht sehr wundern, wenn sich letztendlich herausstellen würde, dass es sich um ein und die selbe Röhre handeln würde, was z. B. der Fall wäre, wenn man erkannt hätte, dass die Bezeichnung E88F für diese Röhre falsch ist und man sie daher in 95397 umbenannte.

M. f. G. J. R.  

Max Koschuh
10.Apr.11
  5

Die Beschriftung auf Röhre und Schachtel ist eindeutig E88F.

Max Koschuh
10.Apr.11
  6

Hallo Herr Roschy. Danke für die Info. Offensichtlich haben Sie recht.

Für mich ist aber wesentlich, dass der Eintrag E88F zuvor nicht existiert hat. Die Bezeichnung wurde von Philips tatsächlich so gewählt, und somit handelt es sich eindeutig um eine E88F, auch wenn diese Bezeichnung später geändert wurde.

Für mich ist das eine große Entdeckung.

Max Koschuh
10.Apr.11
  7

Auf dem Glaskolben ist folgender Code eingeätzt:

 

Lt9

A0D

Jacob Roschy
10.Apr.11
  8

Hallo Herr Koschuh,

ich glaube ja, dass die Röhre mit E88F beschriftet ist, - nur ist dies nach der Zuordnung der Zahlenreihe falsch für eine Röhre mit Locktal-Sockel !

Code «Lt» - nur darauf kommt es an, - entspricht der wohl bekannten EF80 ! Vergleichen Sie nun also diese Röhre mit einer EF80, am Besten auch eine von Philips oder Valvo, vor allem, welche Anschlüsse im Glas-Sockelboden wohin gehen.

Interessant wäre auch noch ein Bild, wo man die Röhre allein in voller Größe sehen kann, wie zum Beispiel die 95397.

M. f. G. J. R.

 

Ernst Erb
10.Apr.11
  9

Allenfalls sollten wir die Röhre doch anlegen und hier aufnehmen. Das wäre wohl eine ganze Serie, die "verstempelt" wurde ...

Jacob Roschy
11.Apr.11
  10

Diese Röhre ist nicht falsch gestempelt, vielmehr wurde die Bezeichnung E88F von vorn herein falsch gewählt. Einer Röhre mit Locktal-Sockel sollte man keine 80er Zahl zuordnen, die nur für Röhren mit Noval-Sockel vorgesehen sind.

In der zweiten Zeile des Hersteller-Codes bedeutet das „A“ von A0D als Hersteller „Wiener Radio Werke – WIRAG“. Daher wird diese Röhre wohl nur in Österreich verbreitet gewesen sein und ist auch möglicherweise nur eine „Erfindung“ dieser Philips-Filiale. Die fachliche Kompetenz, 80er Zahlen nur für Novalröhren zu vergeben, schien dort gefehlt zu haben.

Allerdings habe ich keine Zweifel, dass diese Röhre mit dem angebauten Locktal-Sockel wirklich von Philips selbst herausgebracht wurde und keine neuzeitliche Fälschung zum Verkauf an Audio-Fanatiker ist. Der Sockel sieht exakt so aus wie bei der 95397, einschließlich der rechteckigen Aussparung oberhalb der orintierungs- Beule.

Die 95397 von Philips-Miniwatt ist als SQ – Special–Quality – Röhre gekennzeichnet. Der Anbau-Sockel ist sehr professionell, die Locktal- Stifte sind im Innern fest mit den Sockel-Stiften der eigentlichen Noval-Röhre, eine E83F, verschweißt.

Von dieser 95397 schienen viele im Umlauf gewesen zu sein. Im Vorjahr hatte der Röhrenhändler Heinze (Coburg) noch 1200 Stück auf Lager für 1 €. Danach wurde der Preis auf horrende 4 € angehoben und nach ausbleibender Nachfrage nun auf freundliche und angemessene 0,50 € gesenkt.

Mit solchen Anbau-Sockeln kennt sich Philips gut aus, wie man an den Beispielen der 4699 und der frühen EL34 sehen kann, wo jeweils an eine Locktal-Röhre ein Außenkontaktsockel (4699), bzw. Octal-Sockel (EL60 EL34) angebaut wurde.

M. f. G. J. R.


 

Max Koschuh
11.Apr.11
  11

Vielen Dank für die interessante und fachlich korrekte Zuordnung.

Jetzt weiß ich bescheid.

Für mich sind die Kernfragen damit beantwortet.

Fraglich ist nur noch, ob man die E88F als Röhreneintrag belassen soll, oder ob sie lediglich als Fußnote bei der 95397 erwähnt bleiben soll.

Dass es sich bei der Grundröhre um eine EF80 handelt ist damit falsch. Es handelt sich um eine E83F?

Jacob Roschy
11.Apr.11
  12

Solange diese E88F den Code Lt9 trägt, ist die Grundröhre davon eine EF80 und hat außer der gleichen Sockeltechnik nichts mit der 95397 zu tun. Ein Vergleich mit einer normalen EF80 ist nach wie vor zu empfehlen !

Die 95397 hat den Code VE3 und ist als Grundröhre daher eine E83F.

M. f. G. J. R.  

Max Koschuh
11.Apr.11
  13

Danke für die Info. Was amchen wir jetzt? Soll ich die Röhre irgendjemandem zusenden?

 
E88F
End of forum contributions about this tube

You reach this tube or valve page from a search after clicking the "tubes" tab or by clicking a tube on a radio model page. You will find thousands of tubes or valves with interesting links. You even can look up radio models with a certain tube line up. [rmxtube-en]
  
rmXorg