radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

PC05/15

Information - Help 
ID = 11445
       
Country:
Netherlands
Brand: Philips; Eindhoven (tubes international!); Miniwatt
Tube type:  Transmitting Tube, Pentode, air cooled 
  Ca. 1925 up to 1945 rare.
Identical to PC05/15
Similar Tubes
Multiple differences or of other kind:
  QC05/15

Base Europe side contact P8A (Au P, 8SC) (Codex=Sq) Top contact screw type.
Filament Vf 4 Volts / If 1.1 Ampere / Direct
Description Eine Besonderheit der Röhre von JA:
Es sind zwei gegenüberliegende Getterhalter unterhalb angebracht, aber nur eines davon wurde bei der Herstellung aktiviert! Man sieht keinen Niederschlag an der Glaswand! Offensichtlich war die HF-Wirbelstromerhitzung nach der Evakuierung ungleichmäßig. 
Dimensions (WHD)
incl. pins / tip
53 x 149 x mm / 2.09 x 5.87 x inch
Information source Taschenbuch zum Röhren-Codex 1948/49   
- - Manufacturers Literature   
 
pc05_15.jpg
PC05/15: JA
Jochen Amend

 
pc0515_sock.png
PC05/15: Valvo,Senderöhren, 1983
Anonymous 15 Collector

 
pc0515data1.png
PC05/15: own collection
Peter den Boer


from Just Qvigstad

Usage in Models 1= 1935??

Quantity of Models at Radiomuseum.org with this tube (valve, valves, valvola, valvole, válvula, lampe):1


Forum contributions about this tube
PC05/15
Threads: 1 | Posts: 16
Hits: 4769     Replies: 15
Wer kennt diese Röhre?
Jochen Amend
07.Apr.07
  1 Liebe Sammlerfreunde,
wer kann mir hier bei dieser Röhre helfen? Als Aufschrift kann ich nur noch folgendes erkennen:

Wehrmacht
BAL
745

BAL bedeutet hier aber: "Bauaufsicht Luft" wie bereits bei einer ähnlichen, ebenso unindentifizierten Röhre beschrieben.








Könnte mir hier jemand weiterhelfen?

Beste Grüße,
Jochen

Hans-Thomas Schmidt
07.Apr.07
  2 Hallo Herr Amend,

leider ist das System nicht genau zu erkennen.

Ist es eine indirekt geheizte Pentode?

Wieviel Volt Heizung braucht die?

Ein frohes Osterfest allen wünscht H.-T. Schmidt
Gerhard Eisenbarth
07.Apr.07
  3 Hallo Herr Amend,

wie Hans Thomas Schmidt schon bemerkte, sind noch weitere Informationen zur
Röhre notwendig, um sie identifizieren zu können.

Was kann man mit den vorliegenden Infos sagen:
Au-Sockel, Anodenanschluß oben, Obenanschluß geschraubt, Leistungsröhre.
Auf Grund der Anzahl der Durchführungen im Quetschfuß tippe ich auf
eine indirekt geheizte Leistungspentode. Dies müsste man durch genaueres
Hinsehen auf die Quetschfuss-Anschlüsse identifizieren können.

Als Sockelschaltbild kommt in Frage (Röhren-Taschentabelle - RTT)
a) Au22 oder Au26

Können Sie an der Röhre identifizieren, ob der G3 Anschluß an der Kathode
angeschlossen ist oder getrennt herausgeführt ist - also AU22 oder Au 26 gilt.

Ist der G3 Anschluss getrennt herausgeführt kommen folgende Typen in Frage:

Type             Heizer            Obenanschluss

EL50            6,3V/1,35A      gesteckt
PE06/40P     6,3V/1,3A      ?
PE1/80         12V/0,9A         geschraubt
PE05/15        12V/0,37A      geschraubt
PE1/75          25V/1A          geschraubt     

Ist der G3 Anschluss mit der Kathode verbunden kommt in Frage:

EL51           6,3V/1,9A        gesteckt

Auf Grund des geschraubten Anodenanschlusses und des Gesamtbilds
tippe ich auf eine Senderöhre (P-Type). EL50/51 ist unwahrscheinlich.

Über das vorsichtige Herantasten der Heizerdaten  könnte eine weitere
Identifizierung  erfolgen (6,3V oder 12V-Type).
Type PE1/75 halte ich auch auf Grund des Aufbaus für unwahrscheinlich.

Viel Erfolg bei der weiteren Identifizierung.

Freundliche Sammlergrüße von Gerhard Eisenbarth
Jochen Amend
07.Apr.07
  4 Hallo Herr Schmidt, Hallo Herr Eisenbarth,
vielen Dank für Eure Antworten! Leider bin ich in dieser Materie völlig unerfahren. Ich denke mal, dass ich die Röhre am besten mit zu einem Fachmann nehme, der mir dann anhand der von Euch gegebenen Hinweise weiter hilft. Ich werde dann die Ergebnisse hier reinstellen.
Frohe Ostern zusammen
und beste Grüße,
Jochen Amend
Jochen Amend
12.Apr.07
  5

Hallo liebes Forum,

folgenden Hinweis bekam ich per Mail zugesandt:

Hallo Jochen,

ich habe den Artikel zu deiner Röhre gelesen zu der PE05/15. ich habe das selbe Stück, auf der Röhre steht bei mir 5Y15 von MAZDA.
Die Röhre ist eine Sende-Pentode. Aus dem 2. Weltkrieg. Bei mir sind noch der Reichsadler und das Hackenkreuz erkennbar.
Ich suche auch gerade, nach einem aussagekräftigen Datenblatt. Wenn ich die Röhre mit einer EL51 vergleiche, sehe ich fast gleiche Aufbauarten.
Nur das die Röhre 12 Volt Uf hat.

Ich hoffe das ich weiter helfen konnte?

Mfg

Kann das jemand bestätigen? wenn ja, lade ich dann gleich die Bilder dazu hoch.
Grüße,
Jochen

Gerhard Eisenbarth
14.Apr.07
  6 Hallo Herr Amend,

der Hinweis Ihres Kollegen auf die 5Y15 besagt, dass diese so ausieht wie die
von Ihnen gesuchte Type.
Die Daten von der 5Y15 habe ich hochgeladen. Dort sind die Typen:
OS15/500   Tungsram
PE05/15      Philips
PV05-15      Mullard
5Y15           Mazda
als äquivalent angegeben.
Sie können erst sicher sein, wenn bei Ihrer Röhre die Heizdaten übereinstimmen
(12V/0,37A) und wenn der G3-Anschluß herausgeführt ist.

Es könnte noch die PE1/80 (Philips) sein bzw. die PV1/35 von Mullard.
Sehen Sie sich das Bild von der PE1/80 hier im RMorg an.

Sie sehen, es ist nicht möglich, eine Röhre allein nach ihrem Aussehen zu identifizieren.

Freundliche Sammlergrüße von

Gerhard Eisenbarth
Hans-Thomas Schmidt
14.Apr.07
  7 Hallo Herr Eisenbarth,

die PV1/35 von Mullard scheidet hier wohl aus, da die hier gezeigte Röhre einen BAL-Stempel hat.

Viele Grüße,   H.-T. Schmidt
Jochen Amend
15.Apr.07
  8 Hallo Herr Eisenbart, hallo Herr Schmidt,

richtig. nach dem Aussehen ist die Röhre nicht zu identifizieren. Aber ich weiss inzwischen, dass sie direkt geheizt ist und auch der G3 Anschluss da ist. Also eine Rs...?

viele Grüße,
Jochen
Jacob Roschy
15.Apr.07
  9

 

Hallo,

eine 5Y15 von Mazda-France* kann es nicht sein, da diese indirekt geheizt ist und daher eine runde (zylindrische) Anode hat, während die hier gezeigte Röhre wegen der flachen, tonnenförmigen Anode auf direkte Heizung schließen lässt.

M.f.G. J.R.

 

* hat nichts mit Mazda-England zu tun !

Wolfgang Holtmann
15.Apr.07
  10

Ich hatte dieses Wochenende die Gelegenheit, Herrn Amends unbekannte Röhre in die Hand zu nehmen.

 

Beim genauerem Betrachten konnte ich bestätigen, dass es sich um eine direkt geheizte Leistungspentode handelt, mit Anodenanschluss oben und die drei Gitter am Sockel.

 

Der nächste Schritt war die Suche nach einem übereinstimmenden Sockelschaltbild. Dieses ist zu finden in den älteren RTT von Franzis: Au24. Der eventuell passende Röhrentyp könnte dann sein:

 

Philips   PC05/15     Uf  4V,     If  1,1A,     Pa  15W,    Außenkontaktsockel

 

Die Typen PC03/3A (oder B) scheiden wegen der kleineren Anodenverlustleistung aus.

 

Jetzt brauchen wir noch ein Foto:

Wenn man unter Röhrensuche „PC05/15“ eingibt, wird auf der Seite der ähnliche Typ QC05/15  (aber mit seitlicher Zuführung des Steuergitters, ohne Bremsgitter und anderem Sockel) genannt. Schaut man dort unter „Mehr“, ist die beinahe Gleichheit der rechten Ausführung zu erkennen.

Übrigens: Einige Röhrentabellen geben für den letztgenannten Typ eine Uf von 12V bei If von 1,1A an, also die dreifache Heizleistung! Das kann bei gleicher Pa kaum stimmen.

 

Noch eine Besonderheit dieser Röhre:

Es sind zwei gegenüberliegende Getterhalter unterhalb angebracht, aber nur eines davon wurde bei der Herstellung aktiviert! Im Post 1 ist das schön zu sehen. Kein Niederschlag am Kolben! Offensichtlich war die HF-Wirbelstromerhitzung ungleichmäßig.

 

MfG

Jochen Amend
16.Apr.07
  11 Hallo Wolfgang,
es hat mich sehr gefreut, Deine Bekanntschaft zu machen. Auch deine Anmerkungen zu dieser Röhre waren für mich sehr lehrreich.
Kann ich noch irgend etwas tun, um diesen gordischen Knoten aufzuschlagen?

Herzliche Grüße,
Jochen
Wolfgang Holtmann
16.Apr.07
  12

Guten Abend Jochen,

Du kannst noch was tun.

Lege mal bitte -langsam ansteigend- die genannte Heizspannung an und messe dabei den Strom. Mache aber vorher die korridierten Kontakte blank.
Sollte der stark abweichend sein, dann ist meine Vermutung mit der PC05/15 nicht mehr haltbar.

MfG, Wolfgang

 

 

Wolfgang Holtmann
17.Apr.07
  13

Hallo Jochen

Bei Google habe ich dieses Foto gefunden:

http://www.trioda.com/gallery/thumbnails.php?album=search&search=pc05/15

Da steht unten was von "Trioda ...". Sollte man ruhig übersehen.

MfG, Wolfgang 

 

 

Jochen Amend
17.Apr.07
  14 Hallo Wolfgang,
das sollte sie sein, denke ich. Ich konnte 0,95A messen. Auch die Abbildung in dem Link ist gleich zu meiner Röhre. Also ist dann das gute Stück als PC05/15 identifiziert, wenn keine Einwände mehr vorhanden sind.
Dann werde ich auch gleich die Bilder hochladen.

Vielen, herzlichen Dank Euch allen,
Jochen
Ernst Erb
06.Jan.09
  15

Lieber Herr Amend
Könnten Sie die PC05/15 noch mit möglichst aussagekräftiger Bildlegende (Datum ,wenn möglich, sonst bitte alle Zeichen erwähnen, die Sie finden können) auf die BAL745 laden?

Der Stempel BAL steht übrigens für "Bauaufsichts-Leitung des RLM". Siehe hier die Details mit der Begründung dazu.

Mich hat es erstaunt, wie wenig unterschiedliche BAL, BA und WaA-Stempelungen es für Röhren zu geben scheint. Auch beurteile ich die Anzahl verschiedener Röhren, die wir als Bild erfasst haben noch als "ungenügend". Wie bei jedem freiwilligen Projekt ohne Bezahlung ist immer wieder ein Aufruf für weitere Mitarbeit nötig, dass sich etwas bewegt. Den versuche ich hiermit zu geben.

Stand jetzt:
11 verschiedene BAL-Nummern mit total  95 Röhrentypen.
  9 verschiedene BA-Nummern mit total    17 Röhrentypen.
14 verschiedene WaA-Nummern mit total 59 Röhrentypen.

Jochen Amend
01.Feb.09
  16

Guten Morgen lieber Herr Erb,

die Bilder der Röhre sind bereit und ich werde sie gleich hochladen.

Die einzigen Beschriftungen jedoch die ich ausmachen kann, beschränken sich auf:

WEHRMACHT
BAL745

Die Schrift ist jedoch kaum noch erhalten, sodass ich sie auch nicht gescheit fotografieren kann.
Sollten weitere Detailaufnahmen interessant sein, werde ich diese gerne machen.

Beste Grüße,

Jochen Amend

 
PC05/15
End of forum contributions about this tube

You reach this tube or valve page from a search after clicking the "tubes" tab or by clicking a tube on a radio model page. You will find thousands of tubes or valves with interesting links. You even can look up radio models with a certain tube line up. [rmxtube-en]
  
rmXorg