radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Statistik über Radiomuseum.org Jahr 2008

Moderators:
Ernst Erb Martin Renz Vincent de Franco Miguel Bravo-Cos Mark Hippenstiel Alessandro De Poi Heribert Jung Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Thread locked Thread closed by a moderator. But replies can be made through a moderator.
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » In General » Statistik über Radiomuseum.org Jahr 2008
           
Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5583
Schem.: 13736
Pict.: 30886
01.Jan.09 18:32

Count of Thanks: 45
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Dieser Jahresrückblick ist
nur für Leser gedacht, die unsere Entwicklung genauer verfolgen wollen.

In der ersten solchen Statistik - für 2006 - hatte ich über die schwierigen Anfänge berichtet oder verlinkt, gezeigt, was wir erreicht haben und wo ich unsere Probleme sehe. Darauf folgten statistische Zahlen. Ähnliche Arten von Zahlen finden Sie dann auch für die Statistik 2007.

Bei beiden Analysen habe ich auch Namen von besonders aktiven Mitgliedern erwähnt. Gäste können auf der Suchseite verschiedene Links klicken, die einen Teil unserer Aktivitäten zeigen, z.B. die letzten 100 Sammlerpreise von bis jetzt insgesamt 71 585 Sammler-Preisangaben auf Modellen. Meine Startseite zeigt z.B. die jeweils letzten 20 eingebrachten Modellbilder. Bei durchschnittlich 153 Bilder pro Tag im 2008 kann ich mich auch so nur an einem Teil erfreuen, die anderen rutschen zu schnell durch. Die jeweils neuesten Röhren- und Halbleiterbilder kann auch jeder Gast einsehen - wie auch die von Mitgliedern noch gesuchten Schaltpläne. Solche kann man übrigens als Gast auch dem Kontaktformular mitgeben, wie Bilder auch.

Am 4. Januar 2009 um 23:05 starteten wir ein Programm, um die 50 am meisten aufgerufenen Modellseiten festzuhalten: Nach 14 Tagen ist der Stand der Modell Statistik: Mitglieder haben 53 579 Modellseiten eingesehen und Gäste 441 133Monarch 4 Tube ACDC ist mit seinen 3688 Öffnungen ein "Ausreisser" - wegen der Musikband ACDC - doch die nächsten Modelle zeigen 485, 272, 175, 158, 135 Gastaufrufe, das 50ste 62. Gäste öffnen also mehr als 30 000 Modellseiten pro Tag.

Wir bemühen uns vor allem um einen möglichst vollständigen und weltweiten Radiokatalog / Nachschlagewerk. Ein Modellblatt zeigt im Idealfall Daten, Bilder, Schaltbilder, direkte Verlinkungen zu Röhren und Halbleitern, Sammlerpreise, den Hersteller mit Link zur Geschichte. Wenn möglich enthält es auch Reparaturberichte bzw. Forumsbeiträge. Die verlinkten Röhrenseiten wiederum zeigen alles, was man zur Reparatur eines Radios wissen muss - bis hin zu Röhrenlieferanten für die entsprechende Röhre mit Preisvergleichen (für Mitglieder), Fotos, Sockelschaltbild, typisches Schaltbild der Röhrenumgebung, Datenblätter, Ersatztypen, weitere Modelle damit etc. Diese hohe Datendichte und die Standardisierung / Kontrolle der eingehenden Daten, Bilder etc. ist ganz unüblich und bereitet auch verschiedenen Mitgliedern zumindest anfänglich Schwierigkeiten. Aber genau dieser Qualitätsanspruch hat zum Erfolg von RMorg massgebend beigetragen.

Trotzdem betrachte ich unsere Tätigkeit im Radiomuseum.org als gut organisierten Ameisenhaufen, wo etwas nicht zwangsweise direkt zum Ziel führen kann, denn wir müssen immer wieder den Faktor Mensch berücksichtigen. So werden wir immer Fehler und fehlende Angaben beklagen können. Die Idee ist aber, dass wir alle zusammen - und manchmal mit Hilfe von Gästen - immer mehr Fehlstellen in diesem schon jetzt riesigen Werk beheben, also eine Art Iteration nötig ist. Man kann bei Einsatz von vielen Menschen Qualitäts- und Reibungsverluste nur vermindern, nie eliminieren.   

Mir wurde kürzlich wieder vorgeschlagen, bei Modellseiten weniger Angaben für Gäste erscheinen zu lassen, um durch mehr Eintritte mehr Einnahmen zu haben. Wir sind am 1. Januar mehr als 5300 Mitglieder gewesen, was einer Steigerung im Jahr 2008 von 974 (991) entspricht. Eine gewisse Sättigung zeigt sich erst bei der Anzahl besuchter Seiten, die bis 172 000 (mehr als 700 000 Hits) von Menschen geöffneten Seiten pro Tag erreicht. Wir benötigen also vor allem Mitglieder, denen die Idee der gegenseitigen Hilfe und des Aufbaus dieser Datenbank am Herzen liegt und nicht so sehr die reine Menge an Mitgliedern. Daher bin ich der Meinung, dass ein verstärkter Zwang zum Beitritt durch Einschränkungen für Gäste keinen Sinn macht. Dies würde auch dem wissenschaftlichen und gemeinnützigen Ziel des RMorg widersprechen. Der einmalige Beitrag der Beitretenden reicht für die bezahlte Bürokraft für RMorg (New Member Admin, Buchhaltung).

Noch immer finden Sie keinen Aufruf für Spenden, denn wir sollen uns aus eigener Kraft erhalten. Wir sprechen weniger als ein Zehntel Promille der Bevölkerung an. Das ist z.B. ganz anders bei Wikipedia, die gerade in den letzten 6 Monaten mehr als 6 Millionen Dollar gesammelt hat. Vergleichsrechnung zu unserer "Unbedeutung": Diese 125 000 Zahler würden umgerechnet bei uns wohl kein Dutzend ausmachen und vielleicht ein paar hundert Euro bringen (und mir mehr Arbeit). Wenn Gäste hin und wieder Werbung klicken, wie bis jetzt, können wir den Betrieb so finanzieren. Einzige Ausnahme, wo ich finanzielle Unterstützung leisten muss, ist die Programmierung. Momentan - und wahrscheinlich während 1 bis 2 Jahren habe ich für RMorg einen Programmierer fest angestellt. Nach Einarbeitung und nach einigen einfachen Aufgaben werden Sie Resultate sehen.

Da wir seit 24. Juli 2008 wegen der enormen Steigerung unseres "Traffic" einen neuen Server haben, steht uns der "alte" lauffähig zur Verfügung. Der nun freie Server hat die Kapazität, den heutigen Bedarf an Speicher und "Traffic" zu bewältigen aber hat wohl keine Reserve für "morgen". Morgen gibt es wieder andere Wege. "Eine einzigartige Gelegenheit", dachte ich mir: Ich hatte Schritte unternommen, um diesen einem grossen Museum zu übergeben, mit einer vertraglichen Verpflichtung, ihn ans Netz zu bringen, falls "alle Stricke reissen" und RMorg nicht mehr erreichbar wäre. Dieser Vertrag ist dann von der "Stiftung Radiomuseum Luzern" oder von mir nicht umkehrbar. Dieser Server könnte von Niemandem innerhalb der Stiftung - auch nicht von einem Programmierer oder mir - aus welchen Gründen auch immer - abgeschaltet werden. Zwischen 200 und 300 Mannjahre Arbeit von Mitgliedern dürfen unter keinen Umständen verschwinden können oder verkauft werden - auch nicht nach mir.

This article was edited 16.Feb.09 09:01 by Ernst Erb .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5583
Schem.: 13736
Pict.: 30886
02.Jan.09 21:54

Count of Thanks: 50
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Zusammenfassung:

Wir sind im 2008 von ca. 4400 auf 5300 Mitglieder gewachsen (wieder Plus 900).
Davon haben sich 3074 in den letzten 6 Monaten eingeloggt.

Wir zeigen rund 140 000 Modellseiten, haben also im 2008 ca. 20 000 neu angelegt.
Inkl. 186 000 Schaltbilder zeigen wir 473 000 Bilder.
Im 2008 haben wir 50 000 Schaltbilder und 73 000 Bilder hochgeladen.

Das Forumsarchiv enthält 46 930 Posts bei 14 295 Threads - meist immer sachliche Informationen.
Dabei hat es 121 Threads, die mehr als 5000 Mal geöffnet wurden und davon 28 mehr als 10 000 Mal (max. > 30 000).

Wir zeigen 1650 Sammlungen (plus 108 anonym).
Einige Mitglieder hatten die bestehende Arbeit in Stunden "gerechnet" und kamen übereinstimmend auf einen
Gesamt-Arbeitsaufwand von 250 bis 300 Mannjahren (Extrem = 397 Mannjahre), die wir gemeinsam investiert haben.

Schön ist, dass das sich auch in Beachtung niederschlägt.
Zunahme der von "motigo webstats" gezählten 1-Minuten-Aufrufe:
2007 waren es 8,38 Mio, im 2008 9,4 Millionen (von Total nun 28'598'013).

Nach dem Log (AWstats) lieferten wir im 2008 46'861'070 Seiten, pro Tag also durchschnittlich 128 000 Seiten. 14.3 % dieser Aufrufe kamen von 25 725 (19 151 im 2007) verschiedenen Links und 23.8 % von Suchmaschinen (90% Google). Dazu kamen 15'910'760 "nicht gesehener Traffic", also zusätzliche 43,6 Tausend Seitenaufrufe von Suchmaschinen etc. pro Tag. Für den Server entsprach das insgesamt 174 Millionen Zugriffe im 2008 und Auslieferung von mehr als einem Terabyte (1155 GB). Gewisse Bilder etc. lieferten wir ab einem anderen Server. Dieser Traffic ist hier nicht enthalten.

Das Forum alleine erlebt an einigen Tagen mehr als 10 000 Aufrufe. Typisch sind dann 2350 Aufrufe von Mitgliedern.
Seit Beginn wurden 7,9 Mio Threads geöffnet.

Man kann das Ganze auch vom "halbleeren statt halbvollen Glas" aus sehen: Wie letztes Jahr geschrieben, bemühen wir uns sehr für Qualität, doch eine so grosse Anzahl von Mitwirkenden kann trotz grossen Anstrengungen von Modell-, Bild-, Schaltbild und anderen Admins nicht fehlerfrei sein. Wie im 2007 erwähnt, sind wir im positiven Sinn ein Ameisenhaufen, wo jeder und jede das tut, was er/sie kann. Auch Gäste helfen uns mit dem Kontaktformular hin und wieder, eine Lücke zu klären oder einen Irrtum aufzudecken. Danke.

Hier kann ich nur meine Worte aus 2007 wiederholen:
Wir sind alles andere als perfekt - aber zusammen sind wir weltweit Spitze !!
Danke für die überaus erfolgreiche Zusammenarbeit.

This article was edited 16.Feb.09 09:11 by Ernst Erb .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5583
Schem.: 13736
Pict.: 30886
22.Jan.09 12:25

Count of Thanks: 48
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Die Details habe ich mehr aus eigenem Interesse recherchiert. Diese Eckpunkte sollen uns den Verlauf unserer Entwicklung aufzeigen können. 

Heute, am 22. Januar, verteilen sich die 5393 Mitglieder mit Login auf folgende Sprachen:

3005 Deutsch (2611,) = plus 394
1406 Englisch (1053) = plus 353 
  369 Italienisch (268) = plus 101
  311 Französisch (239) = plus 72
  302 Spanisch (251) = plus 51
 
Bei Englisch sehen wir eine überraschend grosse Zunahme in diesem Jahr.

Bei diesem Plus von 971 (991) Mitgliedern und dem Stand muss man berücksichtigen, dass wir ohne eine jährliche Gebühr oder anderes Lebenszeichen nicht wirklich von einer gesicherten Anzahl ausgehen können. Durch auf "false" gestellte Mitglieder, weil eMails nicht mehr ankommen, können wir zumindest die Existenz klären. Nächstes Jahr werden wir die aktuelle Zahl klären. 153 nie eingeloggte Mitglieder haben wir hier schon abgezogen. Zumindest wissen wir, dass sich in den letzten 6 Monaten 3074 verschiedene Benutzer eingeloggt hatten (60 Tage = 2337, 30 = 1888).

Motigo vergleicht uns so:
 

   
2007
2008
Unterschied in %
 
  Januar 614.948 891.485 45,0 %
  Februar 695.237 830.955 19,5 %
  März 763.214 856.290 12,2 %
  April 628.406 776.471 23,6 %
  Mai 653.637 716.133 9,6 %
  Juni 630.226 662.119 5,1 %
  Juli 664.379 712.730 7,3 %
  August 682.199 717.987 5,2 %
  September 695.164 733.124 5,5 %
  Oktober 766.863 821.407 7,1 %
  November 794.183 838.845 5,6 %
  Dezember 790.793 854.259 8,0 %
  Gesamt 8.379.249 9.411.805 12,3 %

Vergleiche zu Vorjahren und Details darüber finden Sie im Bericht für 2007. Die Voraussage im letzten Jahr hat sich bewahrheitet: Die Anzahl Radioliebhaber ist endlich, ein gewisses Maximum haben wir bald erreicht. Logisch sind auch die bedeutend schwächeren Sommer als Winter. Sommermonate liegen um zwei Drittel gemessen an Wintermonaten.

Die Mitgliederaktivitäten haben sich wiederum stark gesteigert. Beispiel Modellbearbeitungen (Vorjahr in Klammer) für die wichtigsten Länder im Jahr 2008:

16463 USA (Vorjahr 8273)
  9949 Deutschland (Vorjahr 9462)
  2748 Japan
  1659 Frankreich
  1233 Grossbritannien (UK)
  1088 Italien
    921 Österreich
    872 Ungarn
    181 Schweiz
  3435 für andere Länder =
Total 38 549 Modelle wurden bearbeitet und 19 634 neu angelegt.

Für die USA konnten wir von 50 270 Modellen auf 56 637 Modelle, also plus 6367 aufstocken. Dabei geschah der grösste Aufwand von Europa aus. Eine grosse Ausnahme bildet Thomas Albrecht, USA, der Philco intensiv bearbeitete. Gidi Verheijen hatte die Vorarbeit geleistet.

Es ist mir dieses Jahr aus zeitlichen nicht möglich, die ganz umfangreichen Auszüge und Vergleiche zu bringen. Eine Liste soll jedoch noch folgen, um zu zeigen, wie intensiv sich Mitglieder und Modell-Admins für die Modellpflege eingesetzt haben. Es sind jedoch die kumulierten Zahlen, nicht die von 2009. Enthalten sind alle Mitgliedeer, die mehr als 5000 Modellfelder bearbeitet hatten.

Bedeutung:
Name, Land,
Vorschläge als Mitglied,
Bearbeitungen als Admin (* = bis Oktober 2007),
Bemerkungen für Mitglieder geschrieben

Kieck Bernd P.    D   188192 *286269 4036
Birkner Konrad   103736 238955 9237
Penker Egon   92162 166228 61
Roth Arpad   52598 198053 7412
Taekels Dirk   40358 46305 67
Korn Hans-Joachim   37204 38513 179
Linss Götz   34276 31847 305
Erb Ernst   CH  32371 43826 1779
Menke Eilert   24493 72049 3297
De Poi Alessandro   19310 12433 375
Wiesmüller Walter   18817 19116 17
Renoth Martin   18549 10197 60
Oliveira Vitor   16557 0 0
Seiffert Michael   16529 79620 1265
Scheida Wolfgang   13007 4481 3837
Toth Gabriel   CZ  11395 13132 322
Verheijen Gidi   NL  9568 1948 114
Jung Otmar   9265 8119 1627
Bauer Wolfgang   8470 9913 466
Hoddow Peter   8434 0 0
Müller Iven   8106 33294 621
Albrecht Thomas   USA  6858 0 0
Bösch Martin   CH  6815 5055 457
Wurnitsch Hannes   6433 0 0
Grunert Hilmer   5984 0 0
Eckardt Wolfgang   5886 0 0
Koster John   NL  5431 0 0
Nagel Bernhard   5143 18139 1099

Sie sehen hier also die 28 aktivsten Mitglieder bezüglich Modellpflege, eines der wichtigsten Aufgaben. Eindrücklich sieht man, dass sich vor allem Mitglieder aus Deutschland und Österreich eingesetzt haben. Für Bilder, Schaltbilder, Röhrenbilder und Sammlerpreise  (Gast = EE) finden Sie ständig präsente Tabellen. Nur wer die Arbeit selbst getan hat, weiss, wieviel Aufopferung - für Sie - oft dahinter steckt. Sie können auch immer einsehen wer welche Aufgaben übernommen hat. Mediatoren und Sprach-Admins sind allerdings nicht persönlich genannt. Es gibt verschiedene Mitglieder, die im Stillen wirken.

This article was edited 16.Feb.09 10:19 by Ernst Erb .

Thread locked Thread closed by a moderator. But replies can be made through a moderator.
  
rmXorg