radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Röhrenprüfgerät RPG70

Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 686789) Equipment
 
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 105720) Equipment
 
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 105721) Equipment
 
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 105722) Equipment
 
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 105723) Equipment
 
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 261398) Equipment
 
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 261400) Equipment
 
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 261401) Equipment
 
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 261403) Equipment
 
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 261405) Equipment
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 1938798) Equipment Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 1938801) Equipment
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 686818) Equipment Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 162246) Equipment
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 686819) Equipment Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 209038) Equipment
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 209040) Equipment Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 686820) Equipment
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 686821) Equipment Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 686822) Equipment
Use red slider bar for more.
Röhrenprüfgerät RPG70; Elektromess Dresden; (ID = 1938798) Equipment
Elektromess Dresden;: Röhrenprüfgerät RPG70 [Equipment] ID = 1938798 1400x1733
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Röhrenprüfgerät RPG70, Elektromess Dresden; PGH (Ostd):
Elektromess RPG70 font
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Elektromess Dresden; PGH (Ostd)
alternative name
 
Bittorf, W.
Year: 1968–1977 Category: Service- or Lab Equipment
Wave bands - without
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 220 Volt
Loudspeaker - - No sound reproduction output.
Power out
from Radiomuseum.org Model: Röhrenprüfgerät RPG70 - Elektromess Dresden; PGH Ostd
Material Metal case
Shape Tablemodel, with any shape - general.
Dimensions (WHD) 400 x 140 x 400 mm / 15.7 x 5.5 x 15.7 inch
Notes Das Röhrenprüfgerät RPG70 des Dresdner Herstellers Elektromess gibt es in 2 Versionen. Frühe Modelle haben einen Heizspannungsbereich bis 109 V (Grobbereich bis 100 V), schwarze eckige Bedienknöpfe und ein Meßinstrument ohne farbige Skaleneinteilung. Die Anleitung führt als Zubehör ca. 23 Prüftafeln an.
Späte Ausführungen haben hellgraue glattere Knöpfe, der Grobbereich der Heizspannung reicht bis 50 (total 59) Volt und die Meßskala hat 2 farbige Sektoren rot/grün. Etwa 35 Prüftafeln werden als Zubehör in der Anleitung genannt (Stand 1975). Da nicht alle Änderungen gleichzeitig vorgenommen wurden, existieren z.B. Geräte mit grauen Knöpfen und Heizspannung bis 109 Volt und farbiger Skala.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 12 kg / 26 lb 6.9 oz (26.432 lb)
Collectors' prices  
Source of data Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers.

Model page created by Bernd Pötzsch. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Elektromess Dresden; PGH (Ostd)
Here you find 34 models, 31 with images and 9 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Elektromess Dresden;: Röhrenprüfgerät RPG70
Threads: 4 | Posts: 6
Hits: 304     Replies: 0
elektromes: RPG70-Reparatur (fehlende Anoden-/Schirmgitterspannungen)
Michael Mischke
08.Oct.18
  1

Liebe Röhrenfreunde und RPG70-Nutzer,

als ich mal wieder einige Röhren durchmessen wollte, zeigte mein RPG70 folgendes Fehlerbild:
Bei einigen Röhren-Typen zeigte sich gar kein Zeigerausschlag, bei anderen Typen Vollausschlag.

Das Nachmessen der Spannungen Uba und Us ergab keine Anzeige in den Schaltstufen 20,60,100,150 V, nur in der 200V-Stufe lagen satte 250V an!

Die Inspektion des Innenlebens zeigte eine deutlich geschwärzte Platine im Bereich unter dem Lastwiderstand W23. Diesen konnte ich dann auch aus der Platine ziehen...er hatte sich selbst abgelötet!
Die Platine hat zudem sehr groß dimensionierte Bohrungen für die Anschlussdrähte der Bauelemente.
Das Lötzinn hatte sich durch die Hitze an die Ränder der Lötaugen zurückgezogen und den Widerstand freigelegt. Der Lastwiderstand trug auch keinen Werteaufdruck mehr, dieser wurde ebenfalls ein Opfer der Hitze. Offenbar arbeitet W23 oft an seiner Leistungsgrenze!

Aus der Stückliste konnte ich dann seine el. Werte ermitteln: 800 Ω / 10 % / 6 Watt.

Meine Idee war, einen 8 oder 10 Watt - Widerstand einzubauen. Die Bastelkiste gab aber leider einen solchen nicht her. So testete ich den originalen Widerstand...er war elektrisch in Ordnung.

...Also den alten Widerstand wieder einbauen und die Verlustwärme in den Griff bekommen.
(So erspart man sich später auch ein eventuelles Nachjustieren der Spannungen.)

Meine Lösung: Den Widerstand zusammen mit 2 dicken Kupferdrähten in hohle Kontaktstifte (aus alten TV-Geräten) einlöten. ...Eine Art Adapter für die zu großen Bohrungen... Die Kupferdrähte dienen als Kühlfahnen. Den so präparierten Widerstand mit reichlich Zinn zurück in die Platine löten.
Das gelingt von hinten mit einem kurzen Lötkolben, ohne die Platine zu demontieren.
Zum Schluss noch zwei wärmebeständige Isolierschläuche über die Kühldrähte schieben.

Nun lagen alle Spannungen wieder an und stimmten aufs Volt genau!

Vielleicht hilft das jemandem weiter, der ein defektes Gerät hat.
Wer bereits ähnliche Erfahrungen mit dem RPG70 gemacht hat...lasst es mich bitte wissen!
Ebenso erwünscht sind Verbesserungsvorschläge und Geräteerweiterungen!

Beste Grüße
Michael Mischke

 

 

Attachments

 
Hits: 1735     Replies: 0
elektromes: RPG70; Röhrenprüfgerät
Till Krüger
01.May.13
  1

Hallo zusammen,es geht mir um Geräte ab Nummer 22xx die eine andere bzw. modernere Schaltung mit einem Thyristor und zwei Ge Transisstoren in der Überstromabschaltung haben. Gibt es dazu evtl. wegen der Vollständigkeit zum Modell auch einen Schaltplan bereits fertig von so einem Gerät?

 
Hits: 1901     Replies: 0
elektromes: RPG70 (RPG 70); Röhrenprüfgerät
Gerald Siefert
23.May.08
  1

Liebe Sammlerkollegen,ich habe mir bei ebay ein sehr desolates RPG70 ersteigert. Es sind drei Leistungs- Zenerdioden defekt und die dazugehörigen serien Lastwiderstände. Nachdem ich nun die Leistungs- Zenerdioden durch eine Ersatzschaltung aus normaler Zener und zwei Transistoren ersetzt habe, möchte ich mich nun an den Abgleich des RPG70 machen.
Bei der Justiervorschrift des Handbuches (ab Seite 14) wird immer wieder Bezug auf eine "Prüfvorschrift" genommen, ohne die das Justieren des RPG70 praktisch nicht erfolgen kann. Hat jemand diese Prüfvorschrift? Mein RPG70 scheint nach dem beigefügten Handbuch von 1971 oder jünger zu sein.

Gruß

Gerald Siefert
 
Hits: 2459     Replies: 2
elektromes: RPG70 (RPG 70); Röhrenprüfgerät
Horst Schneider
12.Feb.06
  1 Liebe Sammlerkollegen,

unter Lastbedingung (Ua 200 V) bekomme ich bei der Prüfung der EL 86 in den Stellungen 11 und 12 unterschiedliche Werte, obwohl bei Stellung 11 keine neg. Gittervorspannung
eingestellt war, bei der EM 11 (geringer Anodenstrom) ist fast kein Unterschied.

EL 86 / Stellung 12: 210 V
EL 86 / Stellung 11: 160 V

EM 11 / Stellung 12: 220 V
EM 11 / Stellung 11: 210 V

Was kann die Ursache sein?
Hans-Thomas Schmidt
12.Feb.06
  2 Hallo Herr Schneider,

ich habe mir die Konstruktion des Gerätes angesehen und habe folgendes festgestellt:
Der einzige Unterschied zwischen Stellung 11 und 12 ist der, dass in den Anodenstromkreis bei Stellung 12 ein Belastungswiderstand von 50 Ohm eingeschaltet wird. Das hat natürlich Auswirkungen sowohl auf die Anodenspannung als auch auf den angezeigten Anodenstrom. Wird die Röhre durch Einschalten des Widerstandes weniger stark belastet, steigt die Anodenspannung an und der Anodenstrom sinkt. Das Gegenteil gilt für Stellung 11.
Die Unterschiede bei der Prüfung einer EL86 und einer EM11 kommen daher, dass die EM11 wesentlich weniger Anodenstrom braucht wie die EL86. Daher ist der Spannungsabfall bei der EM11 an dem 50-Ohm-Widerstand nicht so groß.

Beste Grüße, H.-T. Schmidt
Horst Schneider
13.Feb.06
  3 Hallo Herr Schmidt,

vielen Dank für Ihre aufschlußreiche Antwort.

Ich habe danach die gleiche Röhren-Prüfung mit dem Gerät RPG 61 gemacht:

EM 11 / Stellung 12: 220 V
EM 11 / Stellung 11: 220 V
EL 86 / Stellung 12: 190 V
EL 86 / Stellung 11: 190 V

Bei diesem Gerät tritt keine Änderung der Spannung ein

Viele Grüße
Horst Schneider
 
Elektromess Dresden;: Röhrenprüfgerät RPG70
End of forum contributions about this model

  
rmXorg