radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Operette II (2) 8W

Operette II 8W; Funk- und (ID = 12184) Radio
 
Operette II 8W; Funk- und (ID = 12185) Radio
 
Operette II 8W; Funk- und (ID = 102261) Radio
Operette II 8W; Funk- und (ID = 104863) Radio Operette II 8W; Funk- und (ID = 104864) Radio
Operette II 8W; Funk- und (ID = 104865) Radio Operette II 8W; Funk- und (ID = 38405) Radio
Operette II 8W; Funk- und (ID = 116200) Radio Operette II 8W; Funk- und (ID = 154020) Radio
Operette II 8W; Funk- und (ID = 154021) Radio Operette II 8W; Funk- und (ID = 154022) Radio
Operette II 8W; Funk- und (ID = 177234) Radio Operette II 8W; Funk- und (ID = 177235) Radio
Use red slider bar for more.
Operette II 8W; Funk- und (ID = 104863) Radio
Funk- und: Operette II 8W [Radio] ID = 104863 933x698
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Operette II (2) 8W, Funk- und Feinmechanik Neustadt/Glewe, VEB(K) (Ostd.)
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Funk- und Feinmechanik Neustadt/Glewe, VEB(K) (Ostd.)
alternative name
 
VEB(K) Funkmechanik; Neustad
Year: 1959/1960 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 8: EC92 EC92 ECH81 EF85 EM80 EABC80 EL84 EZ80
Main principle Super-Heterodyne (Super in general); ZF/IF 455 kHz
Tuned circuits 6 AM circuit(s)     9 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110-220 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil)
Power out
from Radiomuseum.org Model: Operette II 8W - Funk- und Feinmechanik
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 610 x 390 x 290 mm / 24 x 15.4 x 11.4 inch
Notes Klangregister
Price in first year of sale 473.00 DM
Collectors' prices  
External source of data E. Erb 3-907007-36-0
Source of data Die Geschichte der Rundfunkindustrie der DDR Band 1 1945 - 1967 / Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Circuit diagram reference Lange Schaltungen der Funkindustrie, Buch 3


All listed radios etc. from Funk- und Feinmechanik Neustadt/Glewe, VEB(K) (Ostd.)
Here you find 35 models, 28 with images and 17 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Funk- und: Operette II 8W
Threads: 2 | Posts: 2
Hits: 815     Replies: 0
funkmechan: 8W; Operette II (2)
Andreas Reuther
06.Mar.14
  1

Die Reparatur meiner "Operette" hatte es in sich!

Nach dem Einschalten war nur ein NF-Brummen, wie bei einem offenen Eingang zu hören. Ein Antasten des Schleifers des Lautstärkereglers hatte lautes Brummen zur Folge. Ein Tasten am heißen Ende des Potis blieb jedock ohne Reaktion. Nach Verbinden des Schleifers mit dem heißen Ende war Rauschen zu hören. Also baute ich das Poti aus und auseinander. Ein bekannter Fehler wurde festgestellt: Der Messing- Hohlniet war entzwei, ebenso derjenige, der die gehörrichtige Lautstärke realisiert. Dadurch hingen die entsprechenden Lötfahnen in der Luft. Nach Neuvernietung und Zusammen- und Einbau des Potis funktionierte die Lautstärkeregelung wieder. Nun endlich konnte ich das Radio testen.

Einzig UKW funktionierte. Ein Test der AM-Oszillatoren mit dem Oszillografen zeigte, dass nur der MW-Oszillator schwang. Beim näheren Hinschauen sah ich dann die Bescherung: An den Oszillatorspulen für LW und KW sowie an der MW-  Vorkreisspule hatte es sich (höchstwahrscheinlich) eine Maus oder ein Goldhamster gütlich getan (daher die Sonnenblumenkerne im Radiogehäuse) und die Drähte angenagt. Glücklicherweise konnte ich die MW-Vorkreisspule durch Abwickeln einiger Windungen retten, ebenso auch die KW-Spule. Die LW-Spule war aber derart angeknabbert, dass eine Rettung dieser Spule nicht mehr möglich war. So mußte eine LW-Oszillatorspule aus einem ausgedienten Radio herhalten. 

Nun spielt das Radio wieder einwandfrei.

Besonders bemerkenswert bei diesem Radio ist Folgendes

Die "Operette" ist eines der wenigen Röhrenradios in meiner großen Radiosammlung, das fast ausschließlich mit den damals teuren aber wirklich hochwertigen Polystyrol-Kondensatoren (roter Aufdruck) bestückt wurde und die heute noch, nach 55 Jahren ohne Qualitätseinbuße funktionieren.

Ein Tausch, auch des Gitter - Koppel-Cs der EL84 war demzufolge nicht nötig! Einzig und allein die beiden  Funkentstörkondensatoren und einen 0,1µF-Siebkondensator habe ich gewechselt (sie funktionierten aber noch). Der Einsatz derartig langlebiger Bauelemente ist im Zeitalter der gezielten Obsoleszenz undenkbar...)

 
Hits: 1182     Replies: 0
Operette II aus Neustadt-Glewe
Peter Faulstich
10.Jan.09
  1

hallo werte Sammlerfreunde,

ich hoffe, es kann mir jemand aus der Patsche helfen. Habe zum Zwecke der Reinigung des Chassis des Operette II das Mäuseklavier ausgelötet. Natürlich eine Zeichnung gemacht und alle Drähte mit Zahlenfähnchen versehen. Eigentlich sicher - dachte ich. Trotzdem ist mir aber offensichtlich doch dabei ein Fehler unterlaufen. Kann mir jemand ein Foto von dieser Lötleiste (direkt hinter der Scala) schicken und/oder eine Skizze  mit den Anschüssen nach Farbe?

Hallo,

es funktioniert das Klangregister nicht und eben auch der Klangregler reagiert nicht - gibt es dazu Erfahrungen?

Danke und Grüße

Peter Faulstich

 
Funk- und: Operette II 8W
End of forum contributions about this model

  
rmXorg