radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Musikgerät 2340 hochglanz

Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 120207) Radio
 
Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 120208) Radio
Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 600989) Radio Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 453481) Radio
Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 600988) Radio Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 102959) Radio
Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 102960) Radio Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 102961) Radio
Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 453483) Radio Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 1165372) Radio
Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 1630180) Radio Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 1646206) Radio
Use red slider bar for more.
Musikgerät 2340; Grundig Radio- (ID = 600989) Radio
Grundig Radio-: Musikgerät 2340 [Radio] ID = 600989 930x649
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Musikgerät 2340 hochglanz, Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke):
Sammlerfreund
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke)
alternative name
 
Grundig Portugal || Grundig USA / Lextronix
Year: 1962/1963 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 6: ECC85 ECH81 EF89 EABC80 EM84 EL84
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 460/10700 kHz
Tuned circuits 6 AM circuit(s)     10 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 117/220 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) - elliptical
Power out 4 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Musikgerät 2340 [hochglanz] - Grundig Radio-Vertrieb, RVF,
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 390 x 235 x 175 mm / 15.4 x 9.3 x 6.9 inch
Notes Edelholz, mitteldunkel hochglanzpoliert
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 5.3 kg / 11 lb 10.8 oz (11.674 lb)
Price in first year of sale 298.00 DM
External source of data Erb
Source of data Handbuch VDRG 1962/1963


All listed radios etc. from Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke)
Here you find 6063 models, 5289 with images and 4093 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Grundig Radio-: Musikgerät 2340
Threads: 1 | Posts: 7
Hits: 2324     Replies: 6
grundig: 2340; Musikgerät-Zu geringe Lautstärke im UKW-Be
Rainer Bogenschütz
08.Oct.05
  1 Hallo liebe Radiofreunde !
Ich habe einen Grundig 2340. Sämtliche Papierkondensatoren wurden von mir gewechselt.
Das Problem ist ,das der UKW-Bereich einfach gegenüber dem AM-Teil zu leise ist.
Die Spannungen der EL84 und der EABC80 sowie der EF 89 sind meiner Meinung nach im Grünen Bereich und stimmen auch einigermassen mit denen auf dem Schaltplan überein.
Die Gesamtstromaufnahme zwischen Gleichrichter und Elko beträgt 60 mA.
An Gitter 2 und Gitter 4 der ECH81 lagen 101Volt. Ich wechselte die Röhre wonach die Spannung auf ca.75 Volt absank und auch eine Lautstärkenerhöhung bemerkbar war.
Aber einfach noch nicht genug. Was mir Sorgen macht sind die angegebenen 154 Volt der Anode im Triodensystem der ECH81. Dort messe ich bei mir eine negative Spannung von einigen wenigen Volt. Kann das sein ? Die ECC 85 habe ich auch schon gewechselt. Ohne Erfolg. Kann mir jemand von den Spezialisten ein wenig weiterhelfen?

Gruß Rainer
Werner Kassenbrock
08.Oct.05
  2 Hallo Herr Bogenschütz,

ohne jetzt zunächst auf die evt. zu geringe Empfindlichkeit oder ZF-Verstärkung eingehen zu wollen, hier einer kurzer Hinweis: An der Anode des Triodensystems der ECH können Sie nur in den AM-Bereichen eine positive Spannung messen; nicht, wenn auf UKW geschaltet ist!

Vielleicht prüfen Sie das einmal und ziehen auch den Schaltplan (hier im RM erhältlich) zu Rate.

Gruß
Werner Kassenbrock
Rainer Bogenschütz
08.Oct.05
  3 Hallo Herr Kassenbrock !
Danke für Ihre Antwort, ja Sie haben recht die angegebene Anodenspannung der Triode
bezieht sich auf den AM-Bereich. Ich habe die Umrandung auf dem Schaltplan falsch gedeutet. Ich habe an der Anode 146 Volt. Also relativ genau die im Schaltplan angegebenen 154 Volt. Leider bringt mich das nicht viel weiter. Bisher hatte ich meistens im Niederfrequenbereich Probleme, wo ich mich einigermassen über Wasser halten konnte. Da dieses Problem nun doch tieferliegende Gründe zu haben scheint, hoffe ich daß sich vielleicht doch noch jemand meldet und einen Tipp für mich hat. Wie gesagt ich weiß momentan leider nicht wie weiterkommen.

Trotzdem Dank

R.Bogenschütz
Werner Kassenbrock
09.Oct.05
  4 Hallo Herr Bogenschütz,

nachdem das erste Problem geklärt ist, nun zum UKW-Betrieb.

Nach den vorliegenden Angaben ist es nicht ganz einfach hier konkrete Hinweise zu geben.

Haben Sie die Gleichspannungen an der ECC85 gemessen?
Wie reagiert das magische Auge? Wenn Sie keinen Sender auf UKW empfangen, müsste ein starkes Rauschen zu hören sein .... ist dies der Fall?

Können Sie ZF-Teile abgleichen?

Vermutlich ist es sinnvoll, Herrn Knoll gezielt zu fragen. Er war früher bei GRUNDIG und kennt vielleicht sogar häufig auftretende Fehler. Dies würde eine systematische Fehlersuche evt. erübrigen.

Unabhängig davon, helfe ich natürlich auch gerne weiter.

Gruß
Werner Kassenbrock
Rainer Bogenschütz
09.Oct.05
  5 Hallo Herr Kassenbrock !
Danke für Ihre Antwort. Ich habe mittlerweile von Herr Pfingsten einen Tipp bekommen.
Und zwar riet er mir in der Eingangstufe einen von der ECC85 weggehenden Widerstand zu prüfen und eventuell zu ersetzen..Es handelt sich dabei um einen Drahtwiderstand mit der Bezeichnung R29- 150 Ohm/0,5 Watt , welcher auf Masse geht. Ich habe ihn gewechselt, und muß zu meiner Freude nun sagen, das er wohl der Übeltäter war. Die EL 84 bläst mir nun ganz heftig ins Gesicht. Fast zuviel für das kleine Gehäuse. Anstatt des originalen Drahtwiderstand habe ich so einen Kohlewiderstand allerdings mit 160 Ohm verwendet. Da ich nicht genau weiß ob dieser 1/4 oder 1/2 Watt verträgt werde ich das Gerät im Probelauf einige Zeit beobachten . Zu Ihrer Frage nach dem mag. Band. Das reagierte vor dem Wechsel fast gar nicht. Jetzt läuft es bei 2 Sendern fast vollständig zusammen bei den restlichen ist zumindest eine gute Reaktion beim Senderwechsel zu erkennen.Falls Sie Herr Kassenbrock noch irgendwelche Vorschäge hätten was ich als
Laie prüfen sollte, lassen Sie es mich wissen.

Nochmals Dank

R.Bogenschütz
Werner Kassenbrock
09.Oct.05
  6 Hallo Herr Bogenschütz,

prima, dass das Gerät wieder spielt. Den fehlerhaften Kathodenwiderstand hätten wir (Sie) auch durch die Gleichspannungsmessung an der ECC85 ermittelt. Gratuliere zu dem Erfolg und weiterhin viel Spaß beim Hobby.

Werner Kassenbrock
Rainer Bogenschütz
09.Oct.05
  7 Hallo Herr Kassenbrock !
Möchte mich hiermit nochmals recht herzlich für Ihre tatkräftige Unterstützung
bedanken.Auch bei Herrn Pfingsten möchte ich mich bedanken, welcher mir letztendlich den entscheidenden Tipp gab.

Danke

R.Bogenschütz
 
Grundig Radio-: Musikgerät 2340
End of forum contributions about this model

  
rmXorg