• Year
  • 1962–1964
  • Category
  • Sound/Video Recorder and/or Player
  • Radiomuseum.org ID
  • 25047
    • alternative name: Grundig Portugal || Grundig USA / Lextronix

Click on the schematic thumbnail to request the schematic as a free document.

 Technical Specifications

  • Number of Tubes
  • 8
  • Main principle
  • Audio-Amplification
  • Wave bands
  • - without
  • Details
  • Tape Recorder; Radio Control (+Remote Wire etc)
  • Power type and voltage
  • Alternating Current supply (AC) / 110; 130; 220; 240 Volt
  • Loudspeaker
  • 2 Loudspeakers
  • Material
  • Leather / canvas / plastic - over other material
  • from Radiomuseum.org
  • Model: TK46 - Grundig Radio-Vertrieb, RVF,
  • Shape
  • Tablemodel, low profile (big size).
  • Dimensions (WHD)
  • 510 x 210 x 400 mm / 20.1 x 8.3 x 15.7 inch
  • Notes
  • Vierspur Stereo; 4,75/9,5/19 cm/s. Spulen-Ø 18 cm. Start/Stop-Fernbedienung nachrüstbar (DM 19,50).
  • Net weight (2.2 lb = 1 kg)
  • 14.8 kg / 32 lb 9.6 oz (32.599 lb)
  • Price in first year of sale
  • 898.00 DM
  • External source of data
  • Erb

 Collections | Museums | Literature

Museums

The model can be seen in the following museums.

Literature

The model is documented in the following literature.

 Forum

Forum contributions about this model: Grundig Radio-: TK46

Threads: 1 | Posts: 1

Hallo liebe Sammlergemeinde,
ich bin seit kurzem stolzer Besitzter eines TK46  und versuche nun das etwas zickige Gerät wieder in Schuß zu setzten.
Bei der Erstbegutachtung des guten Stücks fiel mir sofort wieder das reudige Problem auf, das fast alle Grundig TKs aus dieser Zeit haben. Die Tonkopfhalterungen bestehen nur noch aus bröseligen Krümeln und mussten mehr oder minder geflickt werden. (Zinkfraß?)
Zumindest bei diesem TK46 noch möglich.
Die Restmechanik war im allgemeinen noch recht gut in Schuß, nur der Hauptantriebsriemen war zu ersetzten.
Die Wiedergabe funktioniert auch noch einwandfrei (nach erneutem Justieren der Köpfe sogar erstaunlich gut.)
Was mich allerdings vor ein Rätsel stellt ist das Aufnahmeverhalten:
Linke und rechte Spur getrennt, funktioniert. Sobald ich aber in Stereo aufnehmen möchte
wird  der linke Kanal nur sehr dumpf  und der rechte überhaupt nicht aufs  Band  gebracht.
Das Löschen funktioniert tadellos. (Generator mit EL 95 schwingt)
Eine Reinigung und Überprüfung der der Aufnahme-Schiebeschalter (a)(b)/(c)(d) war ohne Ergebnis. (ohmsch-Nachgemessen).  (Vorsicht, die 2 Halterungslaschen auf den Schaltern , insbesondere die Klemmösen, brechen leicht ab! Die einzelnen Kontaktlaschen sind auch sehr Empfindlich und schnell verbogen.)
Ich Tendiere jetzt doch in Richtung HF....
Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit desem TK gehabt oder Tipps?
Ich werde an der Sache weitersuchen und selbstverständlich über das Ergebnis berichten.

Vielen Dank, und allseits guten Empfang..





Jan Kremser, 10.Dec.06

Weitere Posts (1) zu diesem Thema.