radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Prinz 40GW E- und C-Röhren

Prinz 40GW ; Horny Hornyphon; (ID = 71356) Radio Prinz 40GW ; Horny Hornyphon; (ID = 71357) Radio
Prinz 40GW ; Horny Hornyphon; (ID = 71358) Radio Prinz 40GW ; Horny Hornyphon; (ID = 162467) Radio
Use red slider bar for more.
Prinz 40GW ; Horny Hornyphon; (ID = 71356) Radio
Horny Hornyphon;: Prinz 40GW [Radio] ID = 71356 704x595
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Prinz 40GW E- und C-Röhren, Horny (Hornyphon); Wien
 
Country:  Austria
Manufacturer / Brand:  Horny (Hornyphon); Wien
Brand
 
Hornyphon
Year: 1939/1940 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 4: ECH11 EBF11 CBL1 CY1 C1 or C9
schematic requested
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 128 kHz
Wave bands Broadcast, Long Wave and Short Wave.
Details
Power type and voltage AC/DC-set / 110/220 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil)
Power out
from Radiomuseum.org Model: Prinz 40GW [E- und C-Röhren] - Horny Hornyphon; Wien
Material Wooden case
Shape Tablemodel, low profile (big size).
Source of data Radiokatalog Band 2, Ernst Erb

Model page created by Wolfgang Bauer. See "Data change" for further contributors.



All listed radios etc. from Horny (Hornyphon); Wien
Here you find 867 models, 775 with images and 583 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Horny Hornyphon;: Prinz 40GW
Threads: 1 | Posts: 1
Hits: 1742     Replies: 0
hornyphon: Horny Prinz 40, Unbekannte Ausführung
Wolfgang Bauer
22.Dec.05
  1 Ich habe in meiner Sammlung diesen Horny Prinz 40.
Diese Ausführung unterscheidet sich vom normalen Prinz 40 Allstrom. Die Bestückung in der normalen Ausführung ist: CK1, CF3, CBL1, CY1, C1.

Mein Modell hat aber die Stahlröhren ECH11 und EBF11. Dann "normal" CBL1, CY1, C1.
Zur Demodulation wird die EBF11 verwendet. Die Dioden der CBL1 sind verbunden und an Masse gelegt.
Das Gerät ist sicher nicht umgebaut worden, da die Beschaltung original aussieht.
Im Gerät befindet sich ein Kleber mit der Bezeichnung W135A und der Gerätenummer 1554. (Bild 1).
Die gleiche Nummer findet sich auch auf dem Gehäuse hinten auf der Rückseite eines Horny-Aufklebers (Bild 2).
Es gibt aber noch eine zweite Geräte Nr.: 1443 auf einem Kleber am Chassis.
Auf der Skala steht nur "Prinz 40".
Allerdings ist die Rückwand die der Wechselstromausführung.
Über dem Fenster in der Rückwand des nur bei der Wechselstromausführung befindlichen Spannungswähler steht: 1939 - 40.
Diese Bilder befinden sich auf der Modellseite.

Nun meine Frage: Kann es sein, dass dieses Gerät schon im Hornywerk auf diese Bestückung umgefertigt worden ist?

Vielleicht kann mir ein Horny-Kenner da weiterhelfen.

MfG. WB




 
Horny Hornyphon;: Prinz 40GW
End of forum contributions about this model

  
rmXorg