radiomuseum.org

Stromversorgungsgerät NG IV (NG 4)

Stromversorgungsgerät NG IV ; Funkwerk Zittau, VEB (ID = 349622) A-courant
 
Stromversorgungsgerät NG IV ; Funkwerk Zittau, VEB (ID = 349623) A-courant
 
Stromversorgungsgerät NG IV ; Funkwerk Zittau, VEB (ID = 349621) A-courant
Stromversorgungsgerät NG IV ; Funkwerk Zittau, VEB (ID = 346294) A-courant Stromversorgungsgerät NG IV ; Funkwerk Zittau, VEB (ID = 346300) A-courant
Stromversorgungsgerät NG IV ; Funkwerk Zittau, VEB (ID = 346301) A-courant Stromversorgungsgerät NG IV ; Funkwerk Zittau, VEB (ID = 346302) A-courant
Stromversorgungsgerät NG IV ; Funkwerk Zittau, VEB (ID = 346317) A-courant Stromversorgungsgerät NG IV ; Funkwerk Zittau, VEB (ID = 346320) A-courant
Stromversorgungsgerät NG IV ; Funkwerk Zittau, VEB (ID = 349613) A-courant Stromversorgungsgerät NG IV ; Funkwerk Zittau, VEB (ID = 349614) A-courant
Utilisez la barre de défilement rouge.
Stromversorgungsgerät NG IV ; Funkwerk Zittau, VEB (ID = 346294) A-courant
Funkwerk Zittau, VEB: Stromversorgungsgerät NG IV [A-courant] ID = 346294 900x596
Sélectionnez une image/schéma pour afficher des vignettes sur la droite et cliquez pour télécharger.
Pour le modèle Stromversorgungsgerät NG IV (NG 4), Funkwerk Zittau, VEB, RFT, - vorm. Dr. G. Seibt Nachfolger, (Marke: Ziphona); Zittau-Orlbesdorf
 
Pays:  Allemagne
Fabricant / Marque:  Funkwerk Zittau, VEB, RFT, - vorm. Dr. G. Seibt Nachfolger, (Marke: Ziphona); Zittau-Orlbesdorf
alternative name
 
Radio- und Metallw.; Zittau
Année: 1959 Catégorie: Alimentation/stabilisateur de tension ou batterie ou chargeur
Lampes / Tubes 1: EZ12
Semi-conducteurs (seuls les transistors sont comptés) Tr.Gl.=Metal-rectif.
Gammes d'ondes - sans
Particularités Alimentation
Tension / type courant Alimentation Courant Alternatif (CA) / 110; 125; 250 Volt
Haut-parleur - - Pas de sortie basse fréquence
Puissance de sortie
De Radiomuseum.org Modèle: Stromversorgungsgerät NG IV - Funkwerk Zittau, VEB, RFT, -
Matière Boitier métallique
Forme Modèle de table profil bas (grand modèle).
Dimensions (LHP) 420 x 250 x 270 mm / 16.5 x 9.8 x 10.6 inch
Remarques

Weiterentwicklung des Typs 252 aus einer Reihe Stromversorgungsgeräte für den Einsatz im Unterricht an Schulen.

Folgende Ausgangsspannungen können gewählt werden:
Ausgang regelbar 1): 0···22 V-/6 A und 0-35 V- unbelastet,
Ausgang regelbar 2): 2···25 V~/6 A,
Ausgang regelbar 3): 0···700 V~/0,1 A,
Ausgang regelbar 4): 0···400 V-/0,1 A,
Feste Ausgänge: 4 V/6 A~ und 6,3 V/6 A~.

Poids net 16.6 kg / 36 lb 9 oz (36.564 lb)
Littérature -- Schematic

Modèle crée par Karlheinz Fischer. Voir les propositions de modification pour les contributeurs supplémentaires.



Tous les appareils de Funkwerk Zittau, VEB, RFT, - vorm. Dr. G. Seibt Nachfolger, (Marke: Ziphona); Zittau-Orlbesdorf
Vous pourrez trouver sous ce lien 129 modèles d'appareils, 113 avec des images et 70 avec des schémas.



 


Contributions du forum pour ce modèle
Funkwerk Zittau, VEB: Stromversorgungsgerät NG IV
Discussions: 1 | Publications: 1
Vus: 1440     Répondre: 0
funkwe-zit: NG IV (NG 4); Stromversorgungsgerät
Karlheinz Fischer
26.Jul.07
  1

H.Eckardt.Jena hat mir freundlicherweise zu dem Gerät noch folgende Infos zukommen lassen,die ich hier einbringen will,Danke Ihm dafür.

Zitat:

Ja, zu dem Gerät noch ein paar Bemerkungen.  Es gehörte in den 60er Jahren zur Standardausstattung jedes Physikraumes an den Schulen. Ich habe es selbst als ehemaliger Physiklehrer gern und auch vielseitig bei Demonstrations-Versuchen eingesetzt. Damals war ja  noch die Behandlung der Röhren im Lehrplan enthalten und so hatte man ein robustes Gerät für alle notwendigen Spannungen. So wurde z.B. dieses Demonstrationsmodell im Unterricht verwendet. Das habe ich noch vor dem Sperrmüll retten können, ein  NG IV konnte ich leider nicht mehr erheischen.
Das Gerät hat klaglos auch Kurzschlüsse überstanden, wenn man z.B. mit einem kurzen Draht oder wenigen Drahtwindungen das Magnetfeld nachweisen wollte. Die dicken Selenplatten hielten locker für Sekunden mehr als 20 A aus!! Halbleiterdioden wären glatt abgeraucht.....
Soviel noch aus den Erinnerungen zu diesem Modell.
Das Detailbild mit dem Quecksilberschalter zeigt den Überlastschalter (Relais). In dem Glasrohr ist ein kleiner "Schwimmer" aus Eisenblech, der bei zu starkem Magnetfeld der umgebenden Spule das Quecksilber verdrängt und die Überlastlampe (links oben Frontplatte) einschaltet. Das wurde später mit einem einfachen Federanker mit Spule erledig.
Mfg
K.H.Fischer
 
Funkwerk Zittau, VEB: Stromversorgungsgerät NG IV
Fin des contributions forum pour ce modèle

  
rmXorg