radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

KK2

Information - Help 
ID = 561
       
Country:
Europe
Brand:
Tube type:  OCTODE   Frequency converter   Controlling (mu) 
Identical to KK2 = TKK2 = 2B5_Oktode = BMO61 = VKK2 = 10E/659 = BK22
Similar Tubes
Other base:
  KK1 ; KK2G ; KK2G_UX6 ; KK2_7pin ; KK2_US-7pin ; KK32 ; VO2
Other base and data slightly different:
  FC2A
First year Feb.1935 Tube leaflet collection E.Erb Analysis by original leaflets
First Source (s)
Mar.1935 : Philips Bulletin # D24
Jul.1935 : Die Sendung # 7
Successor Tubes 1939   KCH1   DK21   DCH11  

Base Europe side contact base P (P8A) (Codex=Sto) Top contact with a cap
Was used by Radio/TV-reception etc.
Filament Vf 2 Volts / If 0.13 Ampere / Direct / Battery =
Tube prices 3 Tube prices (visible for members only)
Literature Taschenbuch zum Röhren-Codex 1948/49   
  kk2.png
  KK2: Courtesy Bureau Belper (De Muiderkring, Bussum), Scan Frank Philipse
Karel De Reus †
 
kk2_697.jpg
KK2: Collection JR
Jacob Roschy

 
kk2.png
KK2: Prüfkarte Röhrenprüfgerät W 18N
Jörg Kulbe

 
kk2_spec.png
KK2: RVF-Röhrenbuch-M1,1947
Anonymous 15 Collector


Usage in Models 6= 1935 ; 3= 1936?? ; 10= 1936? ; 57= 1936 ; 1= 1937?? ; 7= 1937? ; 80= 1937 ; 8= 1938? ; 84= 1938 ; 1= 1939?? ; 4= 1939? ; 51= 1939 ; 2= 1940? ; 7= 1940 ; 4= 1941 ; 1= 1946 ; 1= 1949

Quantity of Models at Radiomuseum.org with this tube (valve, valves, valvola, valvole, válvula, lampe):327



Forum contributions about this tube
KK2
Threads: 1 | Posts: 2
Hits: 2612     Replies: 1
KK2 (KK2) Sockelschaltbilder vers KK1 / gezeigte Daten RVFM1
Werner Braun
19.Jul.09
  1

 

Hallo RM,

wer kann das Bilderrätsel lösen?

 

links Datenblatt Philips MiniWatt                        rechts , oben "Au31" RTT , Franzis
                                                                       rechts , unten Röhrenprüfgerät W 18N

Bei Franzis scheint "f " und "f,k,g6" vertauscht?
Philips schaute wohl von oben in , Franzis von unten auf die Fassung :0)

Im W 18N hat der Heizfaden einen nicht vorhandenen (Mittel-) anzapf?
Diese Sockelschaltung zeigt das RM für die KK2.

Die Röhre KK1 wird als identisch zur KK2 angegeben, der Sockel sei anders.
Das dort gezeigte Sockelschaltbild
"W.Sprick: Austausch-Röhren-Lexion 1947" ist
aber mit "Au 31" (rechts oben)  identisch?

Als das von der KK2 abweichende Sockelschaltbild der KK1
wird das richtige Sockelschaltbild der KK2
gezeigt?

Das fiel mir nur so auf, als ich mich fragte wo ein Röhrenprüfgerät Plus und Minus
and den Heizfaden legen müsste. Also wenn man mit Gleichstrom heizen wollte.
Die im RM.ORG oft gelisteten Datenblätter nach RVF-M1 scheinen da eher sinnlos,
ausser man besitzt ein M1. Das M1 heizt mit Wechselstrom.
Die Werte sind für direkt, mit Gleichstrom geheizte Röhren anders nicht nachvollziehbar?.


Mit freundlichen Grüßen

Werner

Wolfgang Bauer
01.Aug.09
  2

Da im Original-Telefunken-Datenblatt das g6 an die Mitte des Heizfadens gelegt ist, wird diese Version bei Telefunken stimmen.
In meinem Telefunken Werkstattbuch ist das auch so angeführt.
Auch in vielen Schaltplänen ist diese Mittelanzapfung des Heizfadens eingezeichnet.

MfG. WB.

 
KK2
End of forum contributions about this tube

You reach this tube or valve page from a search after clicking the "tubes" tab or by clicking a tube on a radio model page. You will find thousands of tubes or valves with interesting links. You even can look up radio models with a certain tube line up. [rmxtube-en]
  
rmXorg