radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

402W Ausg. 2 Gegentakt, 1 KW, 9 Röhren

402W Ausg. 2; Metz Transformatoren (ID = 671674) Radio
 
402W Ausg. 2; Metz Transformatoren (ID = 36827) Radio
 
402W Ausg. 2; Metz Transformatoren (ID = 717591) Radio
 
402W Ausg. 2; Metz Transformatoren (ID = 1020993) Radio
402W Ausg. 2; Metz Transformatoren (ID = 67374) Radio 402W Ausg. 2; Metz Transformatoren (ID = 194987) Radio
402W Ausg. 2; Metz Transformatoren (ID = 194988) Radio 402W Ausg. 2; Metz Transformatoren (ID = 194989) Radio
402W Ausg. 2; Metz Transformatoren (ID = 207683) Radio
Use red slider bar for more.
402W Ausg. 2; Metz Transformatoren (ID = 67374) Radio
Metz Transformatoren: 402W Ausg. 2 [Radio] ID = 67374 933x699
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model 402W Ausg. 2 Gegentakt, 1 KW, 9 Röhren, Metz Transformatoren- und Apparatefabrik (ex TAM), Fürth
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Metz Transformatoren- und Apparatefabrik (ex TAM), Fürth
Year: 1952/1953 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 9: EF80 ECH81 EF41 EF41 EM34 EABC80 ECC81 EL41 EL41
Main principle Super-Heterodyne (Super in general); ZF/IF 473/10700 kHz; 3 AF stage(s)
Tuned circuits 8 AM circuit(s)     9 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC)
Loudspeaker 2 Loudspeakers
Power out 10 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: 402W Ausg. 2 [Gegentakt, 1 KW, 9 Röhren] - Metz Transformatoren- und
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 600 x 410 x 280 mm / 23.6 x 16.1 x 11 inch
Notes

Siehe Vorgängermodell 402W mit zwei KW-Bereichen und das spätere 402W mit 10 Röhren (zusätzliche EC92 im UKW Teil).

Der Metz-Schaltplan vermerkt Ausg. [Ausgabe] 2 vom 6. 10. 1952

Laut dem Katalog des Rundfunkgroßhandels 1952/1953 soll auch eine Ausführung mit 8 Röhren existiert haben, wohl ein Phantommodell. Sehr wahrscheinlich wurde dort eine Endröhre EL41 nicht gelistet.

Net weight (2.2 lb = 1 kg) 12.6 kg / 27 lb 12.1 oz (27.753 lb)
Price in first year of sale 428.00 DM
Collectors' prices  
External source of data Erb
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers.


All listed radios etc. from Metz Transformatoren- und Apparatefabrik (ex TAM), Fürth
Here you find 554 models, 428 with images and 272 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Metz Transformatoren: 402W Ausg. 2
Threads: 2 | Posts: 6
Hits: 1606     Replies: 1
metz: 402W (402 W); Unterschiedliche Röhren und LS Be
Henning Oelkers
07.Aug.09
  1

Hallo, Forum,

vor kurzem erhielt ich ein teilweise geschlachtetes Metz W402 ( Ausführung mit Gegentaktendstufe )

Es fehlen sämtliche Röhren, sowie die Lautsprecher. Vor Jahren hatte ich einmal ein Metz 402W ( ebenfalls Gegentakt), dieses war mit 2 runden Lautsprechern bestückt. Das Chassis entsprach dem hier gezeigten ( UKW Teil nur mit EF80 ). Der Ausgangstrafo hatte jedoch keine Anzapfung, und der Hochtonlautsprecher war über 2µF an den Hauptlautsprecher gekoppelt.

Das mir nun vorliegende Gerät hat ein anderes UKW Teil ( mit EC92 und EF80 ), einen gekapselten und kleineren Drehkondensator, Ausgangstrafo mit Anzapfung und den rechteckigen / ovalen Lautsprechern.

WEr kann näheres zur Aufklärung beitragen. Wer hat ggf einen Schaltplan ( Ausführung mit EC92 und EF80 im UKW Teil )

Vielen Dank!

Henning Oelkers 

Henning Oelkers
09.Oct.09
  2

Hallo, Forum,

vielen Dank insbesondere an Herrn Nagel.

Die Geschichte des Metz W402 konnte weiter aufgeklärt werden.

Für die Ausführung mit Gegentaktendstufe sind 3 Versionen bekannt:

älteste Version: 2 Kurzwellenbereiche, 9 Röhren, 2 Rundlautsprecher

nächste Version: 1 x KW, 9 Röhren, 2 Ovallautsprecher

letzte Version: 1 x KW, 10 Röhren, 2 Ovallautsprecher

Vielen Dank an alle Beteiligten,

Henning Oelkers

 

 
Hits: 2237     Replies: 3
metz: 402 (402W); Beschaltung der Endstufe
H. P.
23.Apr.06
  1 Hallo Forum,

zwischen den Anoden der beiden EL41 steht lt. Plan ein Kondensator 5nF (im Gerät waren 500pF verbaut), der defekt war und von mir getauscht wurde. Na klar, denn er hatte scheußliche Geräusche zur Folge. Nun habe ich den getauscht, weiß aber nicht, wofür der gut sein soll. Wer kann mir helfen ? Das interessiert mich schon. Was passiert, wenn ich ihn weglasse ?

Gruß & Dank
Holger Pflug
Jens Dehne
24.Apr.06
  2

Hallo Holger,

Der 5nF Kondensator liegt parallel zur Primärwicklung des Ausgangstransformators.
Dieses Gebilde ist schaltungstechnisch ein simpler Parallelschwingkreis, dessen Scheinwiderstand seinen Maximalwert bei Resonanzfrequenz erreicht.
Die Resonanzfrequenz lässt sich berechnen, wenn die Induktivität der Primärwicklung bekannt ist und liegt hier etwa bei 5 - 10kHz.
Der durch beide Endröhren verstärkte Wechselstrom wird also frequenzabhängig beeinflusst.

Leider kann ich keine entsprechende Literaturangabe machen, welche diese Schaltung erklärt; entweder ich habe zur Zeit keine erklärende Literaturstelle oder ich habe im Moment nicht die Geduld, diese zu finden.

Lediglich im "Reparatur Praktikum" von O. Kappelmayer aus dem Jahre 1949 findet sich auf Seite 139 zum Stichwort "Ausgleichschaltungen":
>> Gewöhnlich findet man auf der Primärseite des Ausgangsübertragers irgendeine Ausgleichsschaltung, die entweder aus einem einfachem Kondensator von 1000 bis 5000pF ... Ein solches Ausgleichsglied hat die Aufgabe, die Höhen abzusenken, die bei einer Pentode ein gewisses Gellen des Klanges hervorrufen können.<<
Es werden also die hohen NF-Frequenzen beschnitten.

Vielleicht kann ja noch jemand eine Ergänzung machen...

Viele Grüße aus Erfurt

Jens Dehne

Urs Gloor
25.Apr.06
  3 Hallo miteinander

C's oder RC-Glieder parallel zur Primärwicklung eines Audiotrafos werden manchmal als Boucherot-Glieder bezeichnet. Paul Boucherot (1869-1943), Paris, entwickelte seine Theorie der Blindstrom-Kompensation. Boucherot-Komponenten können kiloschwer sein in der Starkstromtechnik und füllen ganze Bücher über die Berechnung.
Boucherotschaltungen in unserem Audiobereich sind lebensnotwendig für jeder gegengekoppelte Verstärkerschaltung. Mit diesen wird die auftretende Phasendrehung der Blindwiderstände der Lasten in einen sicheren, das heisst schwingfreien Betrieb einer Verstärkerschaltung kompensiert. In den einschlägigen Literatur zu z.B. Operationsverstärkern wird das breit diskutiert. Jeder auch Halbleiterendstufe mit/ohne Trafo hat eine entsprechende Beschaltung am Ausgang.
Ist, wie bei unseren Radios, ein Ausgangstrafo vorhanden, sieht (sehen) Endröhren ein Blindwiderstand schlimmer, je höher die Frequenz, die Belastung der Endröhre(n) sinkt dementsprechend. Das kann zu Spannungsspitzen höher als die Spezifikation erlaubt, führen. Schliessen Sie einmal ein Oszilloskop an und "quälen" eine Endstufe mit Eingangssignalen zwischen 10k und 100kHz und hohen Pegeln. Natürlich soll die Beschaltung der Trafoprimärwicklung nicht zu höhrbaren Fehlern führen, so ist die Dimensionierung mit Kompromissen behaftet. Ein Entfernen der Komponenten kann zu wilden Schwingungen führen, welche teilweise als Zwitschern hörbar (Mischprodukte) sein können und bei höherer Leistung zur Zerstörung führen können.
Zur Literatur in geschichtlichem Sinn gibt es ein Eintrag im Inhaltsverzeichnis der Funkschau 1965 Heft 2 - vielleicht hat jemand dieses Heft und würde den Artikel zum Thema scannen, es wäre sehr interessant den zu lesen.

Herzliche Sammlergrüsse

Urs Gloor

Nachtrag: In Funkschau 1944 Heft 3-4 gibt es auch ein Artikel zum Thema
Olaf Antpöhler
26.Apr.06
  4 Liebe Kollegen,

also eigentlich ist das ganz einfach.

Der Ausgangsübertrager ist mit einem C manchmal auch RC Glied überbrückt. Mit ihm soll der Anstieg der Scheinwiderstands bei höheren Frequenzen ausgeglichen werden und damit die Anpassung der Endröhren konstant gehalten werden. Anpassung ist erreicht bei Ra=Ri,   bei steigender Frequenz steigt der  Blindwiderstand der Spule und die Endstufe "läuft" aus der Anpassung.

Otto Limann schreibt zusätzlich noch: er wirkt "Stör-Schwingungen im Ultraschallbereich entgegen".

Viele Grüßé
OA
 
Metz Transformatoren: 402W Ausg. 2
End of forum contributions about this model

  
rmXorg