radiomuseum.org

395-W Type 1939

395-W; Minerva-Radio (ID = 1726457) Radio
 
395-W; Minerva-Radio (ID = 326551) Radio
 
395-W; Minerva-Radio (ID = 81937) Radio
 
395-W; Minerva-Radio (ID = 108804) Radio
 
395-W; Minerva-Radio (ID = 350987) Radio
395-W; Minerva-Radio (ID = 1612498) Radio 395-W; Minerva-Radio (ID = 4070) Radio
395-W; Minerva-Radio (ID = 4071) Radio 395-W; Minerva-Radio (ID = 163126) Radio
395-W; Minerva-Radio (ID = 4072) Radio 395-W; Minerva-Radio (ID = 97527) Radio
395-W; Minerva-Radio (ID = 163124) Radio 395-W; Minerva-Radio (ID = 163127) Radio
395-W; Minerva-Radio (ID = 271459) Radio 395-W; Minerva-Radio (ID = 357230) Radio
Für mehr: roten Scrollbalken bedienen.
395-W; Minerva-Radio (ID = 1612498) Radio
Minerva-Radio: 395-W [Radio] ID = 1612498 892x768
Wählen Sie rechts durch klick. Mitglieder klicken für Download in gross.
Für Modell 395-W Type 1939, Minerva-Radio (Radiola-Radioapparate und Bestandteile W. Wohleber & Co) ; Wien
 
Land:  Österreich / Austria
Hersteller / Marke:  Minerva-Radio (Radiola-Radioapparate und Bestandteile W. Wohleber & Co) ; Wien
Jahr: 1938/1939 Kategorie: Rundfunkempfänger (Radio - oder Tuner nach WW2)
Röhren 5: EK3 EF9 EBL1 AZ1 EM1
Hauptprinzip Superhet allgemein; ZF/IF 128,5 kHz
Anzahl Kreise 7 Kreis(e) AM
Wellenbereiche Langwelle, Mittelwelle und Kurzwelle.
Spezialitäten
Betriebsart / Volt Wechselstromspeisung / 110-240 Volt
Lautsprecher Dynamischer LS, keine Erregerspule (permanentdynamisch) / Ø 22 cm = 8.7 inch
Belastbarkeit/Leistung
von Radiomuseum.org Modell: 395-W [Type 1939] - Minerva-Radio Radiola-
Material Gerät mit Holzgehäuse
Form Tischgerät-gross, - Querformat (breiter als hoch oder quadratisch).
Abmessungen (BHT) 465 x 355 x 258 mm / 18.3 x 14 x 10.2 inch
Bemerkung Variable Bandbreite. MW/LW Lokal Schalter (Dämpfung im 1. Kreis), 42/62 W Sparschalter f. Anodenspannung.
Nettogewicht 12.2 kg / 26 lb 14 oz (26.872 lb)
Originalpreis 245.00 RM
Sammlerpreise  
Datenherkunft extern E. Erb 3-907007-36-0
Datenherkunft Handbuch WDRG 1938 / Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Schaltungsnachweis Lange+Schenk+FS-Röhrenbestückung
Literaturnachweis Radio-Amateur Wien (RA, 46), (Österreichischer Radio Amateur, ÖRA) (3809)
Literatur/Schema (1) -- Original-techn. papers.


Alle gelisteten Radios usw. von Minerva-Radio (Radiola-Radioapparate und Bestandteile W. Wohleber & Co) ; Wien
Hier finden Sie 626 Modelle, davon 556 mit Bildern und 442 mit Schaltbildern.



 


Forumsbeiträge zum Modell
Minerva-Radio: 395-W
Threads: 2 | Posts: 6
Klicks: 1523     Antworten: 0
minerva: Minerva 395W Reparaturbericht
Johannes Bernhauser
02.Dec.09
  1

Nach den üblichen Reparaturmaßnahmen (defekte Rollkondensatoren ersetzt, ersten Elko im Netzteil ersetzt) spielte das Gerät auf MW und KW recht gut, auf LW nur Rauschen. Die Oszillatorfrequenz war zu hoch. Ursache war ein Kondensator im Oszillatorkreis, der vom Wellenschalter bei MW und KW überbrückt wird - im Schaltplan ist er mit "1010" bezeichnet.

Die Beschriftung lautet "Ingelen 1111cm +/- 1%." Die gemessene Kapazität betrug nur mehr 560 pF. Nach Ersatz durch einen Styroflexkondensator mit 1,2 nF funktioniert nun auch der LW-Bereich wieder einwandfrei. Ich hatte einen ähnlichen Fehler bei einem Minerva 394 (siehe dort) behoben, dort war der völlig baugleiche Kondensator ausgefallen, offenbar doch ein häufiger Fehler ?

Die EM 1 zeigte keine Reaktion, auch nicht bei starken Sendern - der Widerstand zwischen Anode und Leuchtanode war unterbrochen.

Anlagen

 
Klicks: 2154     Antworten: 4
minerva: 395W; Bitte Hilfe
Paul Schmidt
04.Mar.05
  1 Guten Morgen

Bei meinem Minerva 395 W habe ich im Moment 2 Probleme.
1. Ein Seil ,ich vermute aus einem Bandfilter, ist über eine Rolle direkt mit dem Chassis
verschraubt . In der Anlage markiert. War das original wirklich so?
2. Ein Bauteil konnte ich bis jetzt nicht bestimmen. Es hat drei Anschlüsse. 2 davon sind
verwendet- Könnte das ein Kondesator sein ? Habe dieses Teil in der Anlage mit einem
Kreis versehen und extra abgelichtet.
Dieses Radio dürfte schon einmal "repariert" worden sein, denn die EBL1 befindet sich
leider nicht mehr im Gerät sondern eine EL3. Dazu wurden 2 Dioden in die Schaltung
eingelötet.

Danke
Paul Schmidt

Anlagen

Paul Schmidt
04.Mar.05
  2
Habe gerade ein email bekommen : "diese umlenkrolle ist auch in meinem gerät vorhanden und das sieht noch original aus."

Bleibt nur noch dieses von mir nicht zu bestimmende Bauteil !

Danke
Hans M. Knoll
04.Mar.05
  3


Hallo Herr Schmidt,
das Teil nennt sich "9khz- Sperrre"  Die Spule und der 3T Kondensator als "Serienschwíngkreis"

Die entnimmt selektiv aus dem Signal die 9khz, welche  durch zwei Sender im Normal - Abstand von 9 kHz als Pfeifton erzeugt werden.

mfG Knoll


Paul Schmidt
04.Mar.05
  4 Danke Herr Knoll !!!
Eine Frage noch,
ist dieses Teil die Spule,der 3T Kondensator oder die Kombination ?

Paul Schmidt
Hans M. Knoll
04.Mar.05
  5 ^Hallo H.Schmidt,

es ist die Kombination fest ab Werk (Bauteil) abgeglichen auf 9 khz


Gruss Knoll
 
Minerva-Radio: 395-W
Ende Forumsbeiträge zum Modell

  
rmXorg