radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

2042W

2042W; Grundig Radio- (ID = 28538) Radio
 
2042W; Grundig Radio- (ID = 28508) Radio
 
2042W; Grundig Radio- (ID = 28509) Radio
 
2042W; Grundig Radio- (ID = 101382) Radio
 
2042W; Grundig Radio- (ID = 13703) Radio
2042W; Grundig Radio- (ID = 2101753) Radio 2042W; Grundig Radio- (ID = 2101755) Radio
2042W; Grundig Radio- (ID = 2101766) Radio 2042W; Grundig Radio- (ID = 2101761) Radio
2042W; Grundig Radio- (ID = 21330) Radio 2042W; Grundig Radio- (ID = 21331) Radio
2042W; Grundig Radio- (ID = 21332) Radio 2042W; Grundig Radio- (ID = 176560) Radio
2042W; Grundig Radio- (ID = 877276) Radio 2042W; Grundig Radio- (ID = 1110957) Radio
Use red slider bar for more.
2042W; Grundig Radio- (ID = 2101753) Radio
Grundig Radio-: 2042W [Radio] ID = 2101753 1399x994
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model 2042W, Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke)
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke)
alternative name
 
Grundig Portugal || Grundig USA / Lextronix
Year: 1953/1954 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 7: EC92 ECH81 EF93 EF93 EM85 EABC80 EL41
Main principle Super-Heterodyne (Super in general); ZF/IF 468 kHz
Tuned circuits 7 AM circuit(s)     9 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110/220 Volt
Loudspeaker Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil) - elliptical
Power out
from Radiomuseum.org Model: 2042W - Grundig Radio-Vertrieb, RVF,
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 560 x 335 x 237 mm / 22 x 13.2 x 9.3 inch
Notes  
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 9.2 kg / 20 lb 4.2 oz (20.264 lb)
Price in first year of sale 286.00 DM
Collectors' prices  
Source of data Kat.d.Rundf.GrossH.1953/54 / Radiokatalog Band 1, Ernst Erb


All listed radios etc. from Grundig (Radio-Vertrieb, RVF, Radiowerke)
Here you find 5923 models, 5126 with images and 4002 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Grundig Radio-: 2042W
Threads: 4 | Posts: 12
Hits: 1889     Replies: 0
  grundig: 2042W (2042 W); Reparatur Ausschalter
Jochen Amend
15.Feb.10
 
  1

Häufig sind bei Grundig Geräten die Ausschalter defekt.

Ursache bei diesem Gerät war eine abgebrochene Metallnase des Verbindungsstückes zwischen dem Gestänge der Aus Taste und dem eigentlichen Schalter, seitlich aussen am Tastensatz. Die Arbeit des Aus- und Wiedereinbaues ist extrem fummelig. Aber es funktioniert, auch ohne Ausbau des Tastensatzes.
Hier der defekt:

 

 

Hier das reparierte Bauteil

 

(Das große Loch links nimmt den Schaltknebel, das kleine Loch dahinter die Spannfeder auf)

 

Hier eine große Hilfe, wenn man den Schieber wieder einbaut. Die Gegenzugfeder hängt hier ein. Um diese wieder in Position zu bringen, ist es unerlässlich einen Zugdraht an der Feder anzubringen und diesen hinten am Einhängeloch aus dem Tastensatz auszufädeln. Der rote Pfeil markiert den Einhängepunkt und meinen Hilfsdraht.

Falls jemand auf dieses Problem Trifft, bin ich gerne bereit weiterzuhelfen.

Gruß,

Jochen

 

EDIT:Klammerbemerkung zu Bild 4

 
Hits: 2617     Replies: 4
Restauration Grundig Radio Modell 2042W / Kondensator
Andreas Hoppe
02.Nov.07
  1

Hallo,

ich restauriere gerade ein Grundig Radio - Modell 2042W. Es handelt sich dabei um die frühere Variante des Modells mit der Endröhre EL41. Den exakten Schaltplan für mein Modell habe ich hier im Radiomuseum gefunden. Der Schaltplan wurde von Herrn Hans M. Knoll bereitgestellt – Herzlichen Dank!

Das Radio spielte bis auf die üblichen Störgeräusche, bedingt durch verschmutzte Kontakte, schon vor der Überholung recht gut. Die Röhren habe ich alle durch entsprechende Referenzröhren überprüft. Die Störgeräusche sind nach einer gründlichen Reinigung aller Kontakte usw. verschwunden. Ein übermäßiges brummen ist auch nicht mehr zuhören. Bei der Restauration ist mir allerdings ein ausgelaufener Teerkondensator aufgefallen. Das defekte Bauteil – Kondensator 7,5 nf (7500 pf) 500V Wechselstrom befindet sich in unmittelbarer Nähe der Endröhre EL41. Handelt es sich hierbei um den Tiefpass-Bandbreitenkondensator der Endstufe in Reihe mit einem überbrückbaren, vermutlich Klangcharakteristikumschaltung?      

Da der gesuchte Kondensator Typ laut Händler nicht mehr beschaffbar ist, würde mir empfohlen, versuchsweise ein 10nf Kondensator einzubauen. Diesen habe ich gestern eingelötet. Beim heutigen Funktionstest musste ich allerdings feststellen, dass die lauten tiefen Töne total verzerrt sind. Das war davor definitiv nicht so. Hätte ich besser einen 5nf Kondensator verwenden sollen? Oder was habe ich sonst falsch gemacht?

Da ich die Röhrentechnik (ich selbst bin Kaufmann) „nur“ hobbymäßig betreibe, würde ich mich über die Meinung eines Fachmannes freuen.
      

 

Viele Grüße

Andreas Hoppe

Hans M. Knoll
03.Nov.07
  2
 GRUNDIG 2042 W
 
Hallo Her Hoppe.
EDIT: das war Ihre Frage?
Da der gesuchte Kondensator Typ laut Händler nicht mehr beschaffbar ist, würde mir empfohlen, versuchsweise ein 10nf Kondensator einzubauen. Diesen habe ich gestern eingelötet. Beim heutigen Funktionstest musste ich allerdings feststellen, dass die lauten tiefen Töne total verzerrt sind. Das war davor definitiv nicht so. Hätte ich besser einen 5nf Kondensator verwenden sollen? Oder was habe ich sonst falsch gemacht?

Hallo Her Hoppe
Es findet sich wohl  keiner von 100 Lesern  der dazu was weis?
Obwohl es vielleicht kein technischer Fehler ist, sondern das schon oft besprochene Thema:Bummsbaesse!
 
Die UKW-Sender fahren heute einen weit hoeheren Hub. Dynamik- Kompression macht das moeglich. In den 60er Jahren als hifi und Transistoren zum Einsatz kamen,  waren Frequnzhuebe von unter 15 Khz ueblich. Das gilt fuer die unteren Frequenzen oder kleiner 3000 Hz.
Nicht ohne Grund war das Verhaelniss : Rauschen zu Signal bei 15 Khz (heute 22,5 Khz) Hub  zu messen 
Der Hub von 75 Khz wurde nur ausgenuetzt, wenn sehr viele hohe Frequenzen und in grosser Amplitude auftraten.
Die Vorentzerrung  „Preemphasis“ hebt die 10 Khz mit ca. 10db und die 15 Khz mit ca. 15 dB an .
 
Siehe auch hier:           in englisch!!
 
Warum schreibe ich das ohne auf den Fehler im Radio eingehen?
Die oben beschriebenen Fakten, zwingen Sie, den Lautstaerkeregler um 10 bis 15 dB weiter „zu“ zu drehen. Damit kommen Sie in eine
extreme Bassanhebung hinein, die das Radio rummsen laesst. Zur Zeit des 2042W war das noch ertraeglich auch wenn es schon soweit getrieben war, dass es da auch schon gerummst hat.
 
Es gibt jetzt noch eine Chance dass ich da nicht richtig liege. Dazu folgendes:
Ihre Aenderrung wirkt sich nur bei AM voll aus. Den nur da, ist die Aenderrung von 7500pF auf 10.000 pF voll wirksam.
Bei FM, sind die 7500 pF und 5000 pF in Reihe geschaltet. Die Summe ist dabei = 3000 pF.
Bei AM, wirken nur die 7500 pF oder die 10.000 pF das sind eine Zunahme von 30% an Kapazitaet.
Dagegen bei FM sind das orig. 3000 pF zu 3333,333 pf also + 10% und das auch noch weiter oben oben im Frequenzbereich.
 
Deshalb kann ich Ihnen zunaechst keinen Glauben schenken, dass es so ist wie Sie schreiben (vorher / nachher)
 
Die Chance von der ich sprach, es ist ein Fehler entstanden beim Reparieren!
Aus der Schaltung kann man ersehen, dass bei FM die Kontakte 12,2 und 12,3 „offen“ sind.
Ausschnitt zum Artikel
Ihre Aenderrung kann also bei den ganz hohen Toenen nur 10% Aenderrung bringen.
Und ich behaupte, das hoeren Sie nicht.
Bei AM ist das schon anders. Einmal wirkt die Beschneidung der Hoehen viel weiter im Hoerbereich und nimmt viel Information (Mittellagen) weg. Da kann sich das Ohr beklagen!
 
Wenn jetzt durch einen dummen Umstand die Schalter immer „zu“sind weil ein Schluss bei Umbau entstanden ist, ist das sowohl bei AM und FM der Fall.
Was tun?
Bei ausgeschaltetem Radio messen, ist vom Verbindundspunkt Kontakt 12,2 nach Masse nur bei K.M.L eine Verbindung nach dem Chassisblech zu messen? Und bei FM nicht!
 
Den Rest werden wir hier ja zu lesen bekommen.
Viel Erfolg! Hans M. Knoll
 
 
 

Attachments

Andreas Hoppe
03.Nov.07
  3

Hallo Herr Knoll,

herzlichen Dank für Ihre Erklärungen. Dann lasse ich den Kondensator 10.000 pF erstmal eingelötet. Ich werde heute Abend mal genau nach messen, ob vom Verbindungspunkt Kontakt 12,2 nach Masse bei KW, MW, LW eine Verbindung nach dem Chassisblech besteht, bei FM werde ich das gleiche machen. Über das Ergebnis werde ich dann heute oder morgen berichten.

An dieser Stelle möchte ich mich auch noch  für die drei E-Mail Antworten auf meine Frage bedanken! Im Gerät befinden sich noch weitere Teerkondensatoren. Laut Herrn Peukert sollte ich auch die Kondensatoren C 67, C 68 und C 65 erneuern. Diese sehen tatsächlich nicht mehr sonderlich vertrauenswürdig aus.

Meine Ersatzkondensatoren habe ich hier bestellt:
www.die-wuestens.de  / F&T-High Grade-Kondensatoren

Sind diese Bauteile eine gute Wahl? Die Beratung ist dort jedenfalls sehr gut.     

 

Nochmals besten Dank für die Unterstützung! Ich werde mich in kürze wieder melden.

Grüße

Andreas Hoppe

Andreas Hoppe
04.Nov.07
  4

Hallo Herr Knoll,

ja das war meine Frage! Folglich kann ich ja jetzt den Kondensator 10.000 pF eingelötet lassen. Habe ich das so richtig verstanden? Ein Fehler beim reparieren ist nicht entstanden. Die Kontakte 12,2 und 12,3 sind bei FM „offen“.

Da der auswechselte Kondensator lediglich das Klangbild beeinflusst, was ich zur Zeit meiner Fragestellung noch nicht wusste, lag ich mit meiner Behauptung / Einschätzung vorher/nachher komplett daneben. Der Kondensator hat aber mit den beobachteten Verzerrungen nichts zu tun.

Da sich das Radio aber immer noch verzerrt anhört, werde ich jetzt erstmal die Kondensatoren C 67, C 68 und C 65 erneuern.

 
Viele Grüße

Andreas Hoppe

Hans M. Knoll
04.Nov.07
  5

Hallo Herr Hoppe.

Danke fuer die Rueckmeldung. Ja das ist korrekt so. Der Kollege Peukert hat Sie ja richtig informiert.

Ich wollte nur einer neuen Legende vorbeugend entgegentreten.

Viel Erfolg, ich klinke mich da aus.

 

Hans M.Knoll

 
Hits: 2003     Replies: 1
grundig: 2042W; Feuer und Rauch im Gerät
Hans Kamann
26.Dec.03
  1

Bei meinem Grundig 2042W war plötzlich, nach ca. vier Wochen Regelbetrieb,  nur noch "Knallen" und Rauschen zu hören. eine Untersuchung zeigte dieses Bild:

Der Widerstand R46 ( 1,3 KOhm / 2W) löst ein wahres Feuerwerk aus. Nach Austausch läuft das Gerät wieder einwandfrei. Hier das verbrannte Teil:

Es handelt sich um einen Drahtwiderstand, Hersteller schwer erkennbar, ich tippe auf "RC" mit einem Kronensymbol.

Gruss

Alexander Schmitz
26.Dec.03
  2

Das gleichr Problem hatte ich auch bei einen Löwe Opta Hallas Stereo. War das  auch ein solcher Widerstand?

 
Hits: 1839     Replies: 3
grundig: Grundig 2042 - Skala - Zeigerbereich - Über-/Unt
Hans Kamann
10.Oct.03
  1

Ich habe ein sehr verbasteltes Grundig 2042W in der Mache. Ein Problem ist die Justage des Anzeigebereiches. Ich vermute fast ein falsches Skalenseil-Rad auf dem Drehko ( hat das einen Spezialbegriff ?)  oder eine falsche Skala. die Skala hat die Bezeichnung 314-012. Skalenseil liegt genau nach Vorschrift.

Der Skalenzeiger kann gar nicht den gesamten Bereich der Skala abdecken, entweder ist er links passend ( z.B. auf 100.4 WDR2) (Drehko komplett herausgedreht) dann liegt aber SWR1 ( 92.4) bei ca. 95; oder HR3 ist bei 89.3 und WRD2 liegt dann bei ca. 96. Der Skalenzeiger Position stimmt also nicht mit der Drehkostellung überein.  Als läge ein falsches Übersetzungsverhältnis vor.

Stelle ich den Linksanschlag ( ganz herausgedrehter Drehko) mit dem linken Rand der Skala ein, liegt der Rechtsanschlag ( Drehko ganz hereingedreht) ca. 4cm zu weit links.

Vielleicht kann jemand den genauen Durchmesser des Drehko-Rades herausfinden , oder gibt es sonst noch eine Idee ?

Hans M. Knoll
10.Oct.03
  2

Hallo Herr Kamann,

die Skala mit der Nr. 314.... ist die richtige.

Grundsaetzlich gilt, bei Geraeten mit Drehko- Abstimmung, liegt der Nullpunkt des Zeigers stets dort wo der Drehko  eingedreht ist. Bei Variometern ist das wesentlich komplexer.

Sie muessen also den Drehko eindrehen, den Zeiger (bei Grundig) auf die Marke in dem UKW Band rechts von 87,5 justieren. Der linke Anschlag ist a, vom Seildurchmesser und b, von der Drehwinkel Toleranz des Drehkos bestimmt.

Wenn jetzt die Eichung daneben liegt, muss das UKW Teil mit der EC92 nachgeglichen werden.

Ein Vorgang der etwas Geschick verlangt. Damit Sie eine Vostellung bekommen wie das geht, habe ich zum Geraet zwei Seiten mit den Anweisungen dazu  von Grundig hochgeladen.

Beachten Sie besonders den Hinweis unter Pkt 2 auf Blatt2 mit dem Kompensations -Trimmer!!

Nichts daran aendern! Nur den Kern < i > verstellen. Mehr geht da nicht!

Ansonnsten nochmals fragen.

mfg Knoll

 

 

Hans Kamann
10.Oct.03
  3

Hallo Herr Knoll, das mit der Justage ist schon klar. Würde ich auf 87,5 abgleichen, käme der Zeiger schon bei ca. 98 MHz zum stehen, er erreicht also rein physikalisch nicht den gewünschten rechten Skalenbereich. Es geht also nicht um das Nachführen des UKW Teils sondern um das  Verhältnis Drehwinkel Drehko / Zeigerposition. Wahrscheinlich ist meine Fragestellung etwas verwirrend gestaltet.

Das mit dem Seildurchmesser finde ich interessant. Das verwendete Seil ist ziemlich dick, leider habe ich keine Schieblehre zum Messen, ich versuche mal ein dünneres.

Hans Kamann
12.Oct.03
  4

Die Ursache meines Problems war tatsächlich der falsche Raddurchmesser. Habe mehrere Lagen eines "Tesakrepp - ähnlichen", festen Bandes auf das Rad gelegt um den durchmesser ca. 1,5mm zu erhöhen, jetzt deckt die Zeigerbewegung den gesamten Skalenbereich ab. Der Vorbesitzer muss das Rad getauscht haben, das Gerät war leider ziemlich verbastelt. Es fehlte auch das Stahlseil, der Bastler hatte einfach ein durchgehendes Seil "irgendwie" eingetüdelt.

Wenn sich jetzt nicht im Laufe der Zeit Veränderungen an dem aufgelegten Band ergeben ( Schrumpfung, Abnutzung), kann ich damit leben. Vielleicht finde ich ja mal das Originalrad auf dem Flohmarkt.

Noch eine Frage an die Experten: Wie werden genau die Scheiben für die Anzeige der Tonblenden montiert ? Nimmt der braune Balken bei Rechtsdrehung im Anzeigefenster zu oder ab ? Leider ist meine Digitalkamera defekt sonst hätte ich ein Bild geladen.

Sorry, habe gerade das Bild im RM angeschaut, denke ich habe die Scheiben richtig montiert. Wenn meine Kamera wieder geht mache ich mal ein schöneres Bild als das vorhandene.

 

Gruss

 
Grundig Radio-: 2042W
End of forum contributions about this model

  
rmXorg