• Year
  • 1960–1962
  • Category
  • Sound/Video Recorder and/or Player
  • Radiomuseum.org ID
  • 24205
    • alternative name: Grundig Portugal || Grundig USA / Lextronix

Click on the schematic thumbnail to request the schematic as a free document.

 Technical Specifications

  • Number of Tubes
  • 1
  • Valves / Tubes
  • DM71
  • Number of Transistors
  • 7
  • Main principle
  • Audio-Amplification
  • Wave bands
  • - without
  • Details
  • Tape Recorder
  • Power type and voltage
  • Dry Batteries / 6 × 1,5 Volt
  • Loudspeaker
  • Permanent Magnet Dynamic (PDyn) Loudspeaker (moving coil)
  • Power out
  • 0.25 W (unknown quality)
  • Material
  • Plastics (no bakelite or catalin)
  • from Radiomuseum.org
  • Model: TK-1 Luxus - Grundig Radio-Vertrieb, RVF,
  • Shape
  • Portable set > 8 inch (also usable without mains)
  • Dimensions (WHD)
  • 300 x 115 x 175 mm / 11.8 x 4.5 x 6.9 inch
  • Notes
  • Zweispur; Bandgeschwindigkeit: 9,5 cm/s; Spulen-Ø 8 cm. Anschlüsse für Netzgerät und 6-V-Autobatterie.

    Bei Batteriebetrieb kommen 4 Monozellen und 2 Babyzellen zum Einsatz.
    Frequenzbereich 80 ... 10 000 Hz
    Aussteuerungsanzeige mit Magischem Strich
    einrastbare Schnellstopp-Taste
    Klangregler.

  • Net weight (2.2 lb = 1 kg)
  • 2 kg / 4 lb 6.5 oz (4.405 lb)
  • Price in first year of sale
  • 265.00 DM
  • External source of data
  • Erb
  • Mentioned in
  • Funkschau (8/1961, S. 205, 206)
  • Literature/Schematics (1)
  • -- Schematic (TK1 Luxus, ETL-Liste 1962)
  • Literature/Schematics (2)
  • Funk-Technik (FT) (14/1960, S. 526, 528 / Neuvorstellung)

 Collections | Museums | Literature

 Forum

Forum contributions about this model: Grundig Radio-: TK-1 Luxus

Threads: 1 | Posts: 25

Hallo zusammen,
wer weiß Rat, wie man beim Grundig TK 1 L den Gummi der Schwungscheibe ersetzen kann, wenn dieser hart ist (siehe Bild-1)? Der Motor überträgt über diesen Gummi die Antriebskraft. Da ich den Motor nicht ausbauen wollte, habe ich zur Veranschaulichung stellvertretend die TippEx-Flasche "als Motor" verwendet (Bild-2). In dieser Lage treibt der Motor die Schwungscheibe und damit alle Funktionen des TK 1 L an. Deswegen hat der Gummiring an dieser Stelle eine elementare Funktion. Ich habe drei Geräte, die alle an mindestens hier kaputt sind. Über gute Ideen und Hinweise bin ich sehr dankbar.
Viele Grüße und Danke!
Klaus Pahr
PS: Die Scheibe ist in Wirklichkeit absolut rund. Die Bilder täuschen, weil ich die Schwungscheibe auf meinen Scanner gelegt habe und dieser beim Scannen dreidimensionale Gegenstände verzerrt. Die Ausbrüche im Gummi hingegen sind echt - leider...

Attachments

Klaus Pahr, 06.Jul.04

Weitere Posts (25) zu diesem Thema.