radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

148W

148W; Mende - Radio H. (ID = 27999) Radio
 
148W; Mende - Radio H. (ID = 28000) Radio
 
148W; Mende - Radio H. (ID = 1115875) Radio
 
148W; Mende - Radio H. (ID = 350214) Radio
 
148W; Mende - Radio H. (ID = 4484) Radio
 
148W; Mende - Radio H. (ID = 1584523) Radio
 
148W; Mende - Radio H. (ID = 1584525) Radio
 
148W; Mende - Radio H. (ID = 2264650) Radio
148W; Mende - Radio H. (ID = 812161) Radio 148W; Mende - Radio H. (ID = 17396) Radio
148W; Mende - Radio H. (ID = 72676) Radio 148W; Mende - Radio H. (ID = 17395) Radio
148W; Mende - Radio H. (ID = 72675) Radio 148W; Mende - Radio H. (ID = 72677) Radio
148W; Mende - Radio H. (ID = 298297) Radio 148W; Mende - Radio H. (ID = 298298) Radio
148W; Mende - Radio H. (ID = 298299) Radio 148W; Mende - Radio H. (ID = 332180) Radio
Use red slider bar for more.
148W; Mende - Radio H. (ID = 812161) Radio
Mende - Radio H.: 148W [Radio] ID = 812161 622x933
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model 148W, Mende - Radio H. Mende & Co. GmbH, Dresden
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Mende - Radio H. Mende & Co. GmbH, Dresden
Brand
 
System Günther
Year: 1932/1933 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 3: RENS1204 RES164 or RES374 RGN1054
Main principle TRF with regeneration; 1 AF stage(s)
Tuned circuits 1 AM circuit(s)
Wave bands Broadcast (MW) and Long Wave.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110-220 Volt
Loudspeaker Electro Magnetic Dynamic LS (moving-coil with field excitation coil)
Power out 2.5 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: 148W - Mende - Radio H. Mende & Co.
Material Bakelite case
Shape Table-Cathedral-Type (upright, round top or gothic arch, not rounded edges only).
Dimensions (WHD) 300 x 380 x 210 mm / 11.8 x 15 x 8.3 inch
Notes Gleiches Chassis wie 120W.
Price in first year of sale 148.00 RM !
Source of data Katalog Radio-Zentrale Prohaska 1932/33 / Radiokatalog Band 1, Ernst Erb
Circuit diagram reference Lange + FS-Bestückungstabellen
Picture reference Das Gerät ist im Doppelband "Historische Radios" von Günther Abele abgebildet.


All listed radios etc. from Mende - Radio H. Mende & Co. GmbH, Dresden
Here you find 308 models, 277 with images and 200 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.




 


Forum contributions about this model
Mende - Radio H.: 148W
Threads: 3 | Posts: 8
Hits: 2392     Replies: 0
  mende: 148W;Neues zum Mende 120 / 148 W
Volker MARTIN
21.Dec.13
 
  1

Liebe Sammlerkollegen,

mit diesem Bericht über den Mende 120 / 148 W möchte ich versuchen, etwas mehr Klarheit über das bisher Bekannte zu diesen beiden Geräten zu schaffen. Nach längeren Recherchen kann ich jetzt sagen, dass das ursprüngliche Schaltbild des Mende 120 / 148 W nirgendwo in der mir zugänglichen Literatur zu finden ist. In der Anlage 1 ist dieser Plan nun zu finden, der die Bezeichnung 120/148.1w_schema trägt.

Die Röhrenbestückung der Chassisvariante 1 lautet zuerst: RENS 1214,RES 164 undRGN 1054.

                 

                                                     Chassis - Variante 1 (Rückseite)

                           

                Chassis-Variante 1 (links)                                     Chassis-Variante 1 (rechts)

                       

                                                   Chassis - Variante 1 (Vorderseite)

                             

                                                   Chassis - Variante 1 (Bauteile)

                                           

                                                    Block - Kondensator der Variante 1 (erneuert)

   

                                      Der 120 W und der 148 W in der Variante 1

Zudem ist es offensichtlich so, dass der 120 W zuerst produziert wurde. Fast zeitgleich kam dann der 148 W, also der 120 W mit integriertem Lautsprecher auf den Markt. Anfangs baute man dort das Chassis 1 (120/148.1w_schema) ein. Die 4 Lautsprecherzuführungsleitungen wurden  dabei sehr abenteuerlich verlegt, weil die entsprechenden Durchbrüche im Pertinaxchassis fehlten. Das änderte sich sofort, als das „neue“ – in aller Literatur bekannte und umgestaltete Chassis eingesetzt wurde.

Die neue Röhrenbestückung der Chassisvariante 2 lautet nun: RENS 1204, RES 374 undRGN 1064.

 

             

                                                Chassis - Variante 2 (Rückseite)

                 

         Chassis - Variante 2 (links)                                      Chassis - Variante 2 (rechts)

               

                                                                 Chassis - Variante 2 (Vorderseite)

   

                                                        Chassis - Variante 2 (Bauteile)

             

     148 W in Variante 2                                                     erneuerter Blockkondensator-Variante 2                                    

Der überarbeitete Plan ist in Anlage 2 unter der Bezeichnung 120/148.2w_schema zu finden.

Die Unterschiede zu Variante 1 sind (außer der geänderten Röhrenbestückung):

 

-         jetzt 2 Abgriffe am Sperrkreis im Eingang,

-         ein 50 cm Kondensator als zusätzliches HF-Siebmittel vor Dr 01,

-         eine zusätzliche 4 V~ Spannungswicklung auf dem Netztrafo,

-         ein zusätzlicher „Entbrummer“ – der sich links neben der Gleichrichterröhre befindet    und als Unterschiedsmerkmal sofort auffällt,

-         eine zusätzliche Drossel Dr 02 im Anodenspannungsweg,

-         der kapazitätsstärkere 8µF Elko als Ladekondensator,

-         der kapazitätsmäßig verkleinerte Blockkondensator (nicht größenmäßig !),

-         sowie die etwas geänderte nun halbautomatische Gittervorspannungserzeugung für die Lautsprecherröhre RES 374 , Rö 02.

Vielleicht lässt sich damit auch erklären, dass aus Unkenntnis der oben geschilderten Situation diese Geräte meistens in einem sehr „zerbastelten“ Zustand vorzufinden sind. So war es zumindest bei meinen inzwischen nun 5 restaurierten Geräten.

Bei meinen Recherchen habe ich keinen einzigen Mende 120 W mit der Chassisvariante 2 gefunden, auch im Bildmaterial nicht.

Ich hoffe, mit meinen Ausführungen etwas mehr Klarheit zum Thema Mende 120/148w geschaffen zu haben.

Volker Martin

 

 

 

 

Attachments

 
Hits: 1601     Replies: 1
mende: 148W (148 W); interessantes Chassis?
Hartmut Kohl
09.Dec.08
  1

Hallo Herr Steffen,

Umbauten an Geräten dieser Zeit waren wohl keine Seltenheit. Vergleiche mit dem Chassis des 120W zeigen viele Übereinstimmungen. Interessant ist aber dabei die Beschriftung der Sockel(Röhrenbestückung RENS1214), welche auf keines unserer hier im RM angelegten Modelle passt! Ebenso der Umstand, dass an der Rückblende "Einsparungen" vergenommen wurden.

viele Grüsse

Hartmut Kohl

Jürgen Stichling
09.Dec.08
  2

... das bekommt der Fragende sonst nicht mit. Für seine eigene Frage wird er in der Regel eine Benachrichtigung bei Eingang einer neuen Antwort eingestellt haben. Wird ein neuer Thread eröffnet, so ist der Bezug zur Frage nicht klar und man bekommt das nur durch Zufall oder falls man das ganze Board abonniert hat, durch diese Benachrichtigung mit.

Lösungsmöglichkeiten, wenn Sie selbst keine Antworten hinzufügen können:

  • Per "Mail an Autor" direkt an den Fragenden antworten (mit oder ohne die Bitte zur Veröffentlichung im Thread)
  • Einen Moderator per Email bitten, die Antwort hinzuzufügen (habe ich hier bereits erledigt)
  • Antwortrechte (Redakteursrechte) beantragen: allgemeine Antwortrechte (zu finden unter FAQ)

Viele Grüße

Jürgen Stichling

P.S. ich werde hier in Kürze löschen

 
Hits: 2256     Replies: 4
mende: Seltsamer Mende 148W (148 W);
Peter Steffen
08.Dec.08
  1

Hallo liebe Radiofreunde,

ich habe einen Mende 148W erhalten, welcher ausser dem Gehäuse gar nicht so unserenRMorg Modellen entspricht. Wurde eventuell ein 120er Chassis eingebaut, doch da gibt es auch unterschiede?

Hier das Chassis von oben:

Die Röhrenbestückung ist anders ( wie Mende 120 ) auch der Teil mit den Anschlussbuchsen geht nicht bis ganz aussen, es sieht aber nicht so aus als wäre dieser gekürzt worden.

Das Chassis von Unten:

 

Detail Trafo:

Detail Wellenschalter hat 3 Stufen ?!

 

War hier ein findiger Bastler am Werk ?

 

Grüsse Peter Steffen

 

Wolfgang Eckardt
08.Dec.08
  2

Hallo Herr Steffen,

ich denke doch, dass hier so "einiges umgestrickt" wurde. Mit einem "Mende-Radio" hat das nicht mehr viel zu tun, bis auf ein paar restliche Einzelteile.
Für's Erste: der Spulensatz ist von Hescho nach 1947 - siehe hier.
Auch das Potentiometer mit Netzschalter (Mitte vorn) ist typisch 50er Jahre. Und der restliche "Drahtverhau" um die Fassungen....?

Wolfgang Eckardt

 

Peter Steffen
09.Dec.08
  3

Hallo Herr Eckardt,

vielen Dank für die Infos, das habe ich mir eben so gedacht, dass diverse Teile nicht dem Jahrgang des Radio`s entsprechen.

Mal schauen ob dem Umbau ein paar Töne zu entlocken sind, wenn`s wieder Spielt lass ich ihn mal so.

Ist mal was anderes ein Bastlergerät.

Grüsse

 

Peter Steffen

 

Jürgen Stichling
09.Dec.08
  4

Hallo Herr Steffen,

Umbauten an Geräten dieser Zeit waren wohl keine Seltenheit. Vergleiche mit dem Chassis des 120W zeigen viele Übereinstimmungen. Interessant ist aber dabei die Beschriftung der Sockel(Röhrenbestückung RENS1214), welche auf keines unserer hier im RM angelegten Modelle passt! Ebenso der Umstand, dass an der Rückblende "Einsparungen" vergenommen wurden.

viele Grüsse

Hartmut Kohl
 

Peter Steffen
10.Dec.08
  5

Hallo Herr Kohl,

ja es ist in der Tat ein merkwürdiges Chassis, die eingravierten Röhrenbezeichnungen werden einzig nur beim Mende 120W im Beitrag von Herrn Horst Schneider erwähnt. In den Schaltplänen ist dies nirgends zu finden.

viele Grüsse

Peter Steffen

 

 
Mende - Radio H.: 148W
End of forum contributions about this model

  
rmXorg