radiomuseum.org

Netzanode NA17

Netzanode NA17; Seibt, Dr. Georg (ID = 891080) Fuente-Al Netzanode NA17; Seibt, Dr. Georg (ID = 206390) Fuente-Al
Netzanode NA17; Seibt, Dr. Georg (ID = 206387) Fuente-Al Netzanode NA17; Seibt, Dr. Georg (ID = 206392) Fuente-Al
Netzanode NA17; Seibt, Dr. Georg (ID = 1628522) Fuente-Al
Utilice la barra deslizante rojo por más.
Netzanode NA17; Seibt, Dr. Georg (ID = 891080) Fuente-Al
Seibt, Dr. Georg: Netzanode NA17 [Fuente-Al] ID = 891080 640x421
Seleccione una imagen o esquema para mostrar las miniaturas de la derecha y haga clic para descargar.
For model Netzanode NA17, Seibt, Dr. Georg (Nachf.); Berlin, auch München:
eigenes Verkaufsbild --- .antik-technik.de ---
 
País:  Alemania
Fabricante / Marca:  Seibt, Dr. Georg (Nachf.); Berlin, auch München
Año: 1928 ? Categoría: Fuente de alimentación o bateria o estabilizador de tensión
Válvulas 1: RE134
Gama de ondas - no hay
Especialidades Power: B-Battery Eliminator
Tensión de funcionamiento Red: Corriente alterna (CA, Inglés = AC) / 120; 220 Volt
Altavoz - - No hay salida de sonido.
Potencia de salida
de Radiomuseum.org Modelo: Netzanode NA17 - Seibt, Dr. Georg Nachf.;
Material Metálico con lámparas a la vista.
Forma Sobremesa de cualquier forma, detalles no conocidos.
Ancho, altura, profundidad 265 x 110 x 175 mm / 10.4 x 4.3 x 6.9 inch
Anotaciones Spannungsausgang +3 V / +6 V / +30 V / +60 V / +150 V.
Peso neto 4 kg / 8 lb 13 oz (8.811 lb)
Procedencia de los datos - - Data from my own collection

Modelo creado por Peter Wölfel. Ver en "Modificar Ficha" los participantes posteriores.



Ir al listado general de Seibt, Dr. Georg (Nachf.); Berlin, auch München
Donde encontrará 402 modelos, 336 con imágenes y 198 con esquemas.



 


Contribuciones en el Foro acerca de este modelo
Seibt, Dr. Georg: Netzanode NA17
Hilos: 1 | Mensajes: 4
Entradas: 1690     Réplicas: 3
seibt: NA17 (NA 17); Netzanode
Jürgen Bauch
15.Dec.10
  1

Warum ist bei der Netzanode eine RE134 verbaut ? Es müsste doch eine Gleichrichterröhre sein ?

 

Jürgen Bauch

Rüdiger Walz
15.Dec.10
  2

Die RE 134 ist älter als die RGN 354, die in etwa die gleiche Leistung (Anodenstrom 20-25 mA) hat. Man findet bei vielen Netzgeräten der Jahre 1927-1929 in der Originalbestückung die RE 134 als Gleichrichterröhre. Man erkennt es daran, dass in der vierpoligen Fassung Gitter und Anode kurzgeschlossen sind. Für den dreipoligen Sockel der RGN 354 ist das natürlich nicht notwendig und auch nicht störend, sodass man die RE 134 als Gleichrichter durch eine RGN 354 ersetzen kann.

Eine der ersten Gleichrichterröhren, die RGN 1503 (gefolgt von RGN 1054), war den Entwicklern von kleinen, einfachen Netzgeräten womöglich zu teuer und ihre Leistung wurde für einen typischen 3-Röhren-Empfänger nicht benötigt. Daher wurde als Einweggleichrichter oft die RE 134 eingesetzt. In späteren Bestückungstabellen wurde sie natürlich gegen die RGN 354 ausgetauscht.

Rüdiger Walz

Jürgen Bauch
16.Dec.10
  3

Guten Abend Herr Walz

Vielen Dank für Ihre umfassende Antwort.Für mich war die RE134

als Triode erst nicht vorstellbar. Man lernt nie aus !

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Jürgen Bauch

 

Hans-Dieter Haase † 5.2.18
17.Dec.10
  4

Da die Frage beantwortet ist habe ich das Fragezeichen entfernt.

HDH

 
Seibt, Dr. Georg: Netzanode NA17
Fin de las contribuciones al foro de modelo

  
rmXorg