• Year
  • 1930–1932
  • Category
  • Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
  • Radiomuseum.org ID
  • 4497

Click on the schematic thumbnail to request the schematic as a free document.

 Technical Specifications

  • Number of Tubes
  • 4
  • Main principle
  • TRF with regeneration; 2 AF stage(s)
  • Tuned circuits
  • 1 AM circuit(s)
  • Wave bands
  • Broadcast (MW) and Long Wave.
  • Power type and voltage
  • Alternating Current supply (AC) / 110-220 Volt
  • Loudspeaker
  • Magnetic loudspeaker (reed) of high quality (4 magnet poles).
  • Material
  • Metal case
  • from Radiomuseum.org
  • Model: 33WL T33WL - Telefunken Deutschland TFK,
  • Shape
  • Tablemodel, Tombstone = decorative upright, not cathedral but can have rounded edges.
  • Dimensions (WHD)
  • 390 x 420 x 180 mm / 15.4 x 16.5 x 7.1 inch
  • Notes
  • auch Sp. oder wz [501, 569] Lackiertes Blech. Im Erb 1 irrtümlich als Bakelitgehäuse.
  • Net weight (2.2 lb = 1 kg)
  • 6.2 kg / 13 lb 10.5 oz (13.656 lb)
  • Price in first year of sale
  • 198.00 RM !
  • Circuit diagram reference
  • Lange + FS-Bestückungstabellen
  • Picture reference
  • Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet.

 Collections | Museums | Literature

 Forum

Forum contributions about this model: Telefunken: 33WL T33WL

Threads: 4 | Posts: 12

Hier der

Gerätebericht

des Telefunken 33W bzw. 33Gl aus der Funkschau Heft 9/1931


Thomas

Thomas Günzel, 13.Jun.08

Weitere Posts (1) zu diesem Thema.

Hallo verehrtes Forum,

ich habe schon viele Varianten der Holzbearbeitung sehr erfolgreich durchgeführt. Wenn ich meinen Telefunken 33 WL ansehe, dann fehlt mir noch ein Lackverfahren. Ich habe nämlich das Blechgehäuse, wie es sicherlich viele Sammler getan haben, mit schwarzer, glänzender Sprühfarbe versehen.  Leider ist das Gehäuse so nicht original. Ein Bekannter hätte nun gerne mein so lackiertes Gerät gegen einen 33 WL im Urzustand (technisch 1A, aber das Gehäuse rostig) getauscht. Falls ich auch nur ansatzweise wüßte, wie das Holzdekor auf das Blechgehäuse kommt, würde ich sofort tauschen. Ob da nicht Herr Renz näheres weiß? Ich hätte sonst auch mit Herrn Renz direkt Kontakt aufgenommen, weil ich seine Ratschläge sehr schätze, aber ich bin der Meinung, dass die Problematik der Bierlasur?? sicherlich das eine oder andere Mitglied interessieren würde. Für evtl. Hinweise schon jetzt vielen dank.

Viele Grüße

Andreas Peukert

 

Andreas Peukert, 29.Mar.08

Weitere Posts (3) zu diesem Thema.

Hallo,

weiß jemand, welcher Stoff für das Modell damals typisch war (Leinen, Seide ?), es gab wohl mehrere Farbvarianten  -  welche bietet sich für eine Restauration an, wenn vom alten Stoff keine Reste mehr zu sehen sind ?

Viele Grüße
Lutz Jänicke

Lutz Jänicke, 26.Oct.04

Weitere Posts (4) zu diesem Thema.

Weiss jemand, welche Kapazität die einzelnen Kondensatoren 3...7 im Kondesatorblock des T33L haben? In meinem Gerät fehlt der Block, an dem ich eventuell aufgedruckte Werte ablesen könnte.
Danke für jede Info!

Peter von Bechen † 15.7.19, 24.Sep.04

Weitere Posts (4) zu diesem Thema.