radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Schatulle M47

Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 1122393) Radio
 
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 1122394) Radio
 
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 1133432) Radio
 
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 22081) Radio
 
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 37161) Radio
 
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 37162) Radio
 
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 153145) Radio
 
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 153146) Radio
 
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 153147) Radio
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 96911) Radio Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 96916) Radio
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 96914) Radio Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 96910) Radio
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 96913) Radio Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 96915) Radio
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 96917) Radio Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 153416) Radio
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 153417) Radio Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 153418) Radio
Use red slider bar for more.
Schatulle M47; Siemens; D S.& (ID = 96911) Radio
Siemens; D S.&: Schatulle M47 [Radio] ID = 96911 640x480
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Schatulle M47, Siemens; D (S.& Halske / S. Electrogeräte)
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Siemens; D (S.& Halske / S. Electrogeräte)
Year: 1954/1955 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 11: EC92 EC92 ECH81 EF89 EM80 EBF80 EB91 ECC83 ECC83 EL84 EL84
Main principle Superheterodyne (common); ZF/IF 468/10700 kHz
Tuned circuits 8 AM circuit(s)     12 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 125; 220; 250 Volt
Loudspeaker 3 Loudspeakers / Ø 20 cm = 7.9 inch
Power out 14 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Schatulle M47 - Siemens; D S.& Halske / S.
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 680 x 465 x 325 mm / 26.8 x 18.3 x 12.8 inch
Notes im Katalog 482-123 ist eine ECC93 gelistet! Bandbreite regelbar. Ferritantenne drehbar. Ortssendertasten für Mittelwelle und UKW.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 20 kg / 44 lb 0.8 oz (44.053 lb)
Price in first year of sale 575.00 DM
External source of data Erb
Source of data Rundfunk- und Fernseh-Katalog 1954/55


All listed radios etc. from Siemens; D (S.& Halske / S. Electrogeräte)
Here you find 2426 models, 2005 with images and 1266 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.



 


Forum contributions about this model
Siemens; D S.&: Schatulle M47
Threads: 3 | Posts: 18
Hits: 3934     Replies: 8
siemens: M47 ; Schatulle - Falsche Kapazitätsangabe im Schaltplan?
Ulrich Bretz
12.Oct.11
  1

Hallo,

beim reparieren einer M47 ist mir gerade der Kondensator aufgefallen zwischen Rechtsanschlag und Schleifer des Bassreglers. Laut Schaltplan soll da ein 25nF sitzen, in allen meinen M47 sitzt da aber ein 2,5nF (originalbestückt).

Könnte das bitte mal jemand überprüfen und ggfs ändern/anmerken?

Danke,

Ulrich

Eike Grund
17.Oct.11
  2

Hallo Herr Bretz,

wenn Sie sich vergleichbare S&H Geräte anschauen, werden Sie an dieser Stelle immer einen 2,5 nF finden. 25nF an dieser Stelle würden nicht funktionieren, weil mit diesem Wert die tiefen Töne direkt durchgelassen werden und nicht mehr den Weg über das Poti nehmen müssten.  

Beste Grüße von E.Grund

 

 

Ulrich Bretz
18.Oct.11
  3

Danke für die Antwort, das kann ich gut nachvollziehen.

EIGENTLICH geht es mir aber auch darum, dass der Schaltplan ggfs. korrigiert bzw. mit Anmerkung versehen wird.

Nicht jeder ist Profi (ich auch nicht) und ich kann mir vorstellen, dass viele unbedarft "drauf los" löten, mit blindem Vertrauen in den Schaltplan. Die Kondensatoren sind auch am Poti festgeklebt, so dass man nach dem Entfernen schnell den Originalwert nicht mehr ablesen kann.

Freundliche Grüsse,

Ulrich Bretz

Heribert Jung
21.Dec.11
  4

Ich habe das Chassis aus der Polydor-Musiktruhe W550/S30 in der Werkstatt zur Aufarbeitung und kann bestätigen das der Kondensator 2,5nF hat.  Den Druckfehler habe ich in der Datei _sch1b berichtigt.

MfG.

Heribert Jung

Ulrich Bretz
02.Jan.12
  5

Je mehr man sich in das Modell und den Schaltplan einarbeitet, desto mehr Fehler bzw Ungereimtheiten finden sich.

Was mir vor allem noch aufgefallen ist, das ist die Anodenspannungs-Versorgung der Phasendrehstufe. Laut Schaltplan wird diese nach 5K/2µF abgegriffen, bei meinen Geräten immer erst nach den darauf folgenden 50k/4µF (im Schaltplan ganz rechts, gleich über den Lautsprechern).

Wenn ich die Verdrahtung nach den Angaben im Schaltplan ändere, dann kommen die Anodenspannungen der 2. ECC83 näher an die im Schaltplan angegeben Werte - also hab ich´s mal so gelassen.

Heribert Jung
02.Jan.12
  6

Hallo Herr Bretz,

In der Schaltung der Polydor-Musiktruhe W550/S30 wird die Spannung, so wie Sie schreiben, nach dem 50 kΩ  abgenommen.  Die Chassisausführungen unterscheiden sich nur in der Entzerrung im Vorverstärker für Magnettonabnehmer.

In der Polydor-Ausführung habe ich an dem Chassis, das ich kürzlich aufgearbeitet habe, einen weiteren Unterschied zum Schaltplan gefunden. Die Spannunngsversorgung der UKW Vorstufe  (1. EC92) wird in dem Schaltplan nur bei Phono abgeschaltet. Im Gerät wird aber die Vorstufe mit dem Oszillator, (2. EC92)  nur mit den beiden UKW-Tasten eingeschaltet.  Wie ist das in der M47 Schatulle geschaltet?

MfG.

Heribert Jung

Ulrich Bretz
04.Jan.12
  7

So wie ich den Plan interpretiere, wird die Spannung beider EC92 über die UKW-Tasten gesteuert.

Nachmessen am lebenden Objekt bringt das gleiche Ergebnis: Bei meinen Schatullen ist die Anodenspannung beider EC92 weg, wenn etwas anderes als UKW oder UKW-Ortssender eingeschaltet ist. Macht ja auch Sinn.

Edit: Völlig richtig Herr Jung. Die 1. EC wird laut Plan nie abgeschaltet. Weiss auch nicht, was ich da gestern abend gesehen haben will.

Danke für die Änderungen.

Heribert Jung
04.Jan.12
  8

Danke Herr Bretz.
Sie bestätigen mir, das die Schatulle genauso geschaltet ist, wie die Ausführung für die Polydor Truhe.

Die Datei d_siemens_m47_tuner_sch_corr.pdf zeigt nun die aktuelle Spannungsversorgung für den UKW-Tuner: 

Der Schaltkontakt Phono-g schaltet die Spannung bei Phone für den UKW-Tuner und den AM-Oszillator (Triode der ECH81) ab.

Danach folgen die Umschalter UKW und OUK, die die Spannung bei UKW und UKW-Ortstaste auf die beiden EC92 im Tuner schalten und bei AM auf die Triode der ECH81.

 

Meine Ausführung in Post 6 ist nicht ganz richtig. Ich schrieb:

Die Spannunngsversorgung der UKW Vorstufe  (1. EC92) wird in dem Schaltplan nur bei Phono abgeschaltet.

Richtig ist:

Die Spannunngsversorgung der UKW Vorstufe  (1. EC92) wird in dem originalen Schaltplan nie abgeschaltet.

Eike Grund
17.Feb.18
  9
In beiliegendem Bild fallen die Anodenanschlüsse der ECC 83 II auf.  Das Bild habe ich im Bereich "Schaltplan lesen" bereits verwenden können.  Die Widerstände sind wie gezeichnet verbaut.  Die Angaben der Ströme und Spannungen beziehen sich jeweils auf die Anoden.  
Nach einer Korrektur kann man vermuten, wie das Problem zustande gekommen sein könnte: Durch eine schlecht lesbare Vorlage.
Die negativen Vorzeichen der Spannungen an den Katoden (hier nicht sichtbar) sind bei späteren Ausgaben wieder positiv, aber die hier beschriebenen Daten halten sich hartnäckig, zum Beispiel in der Funkschau Schaltungssammlung. Ich halte eine Angabe für fehlerhaft.
Beste Grüße von E. Grund
 
Hits: 3849     Replies: 5
Tastaturprobleme bei Siemens Schatulle M47
Dieter Meseth
18.Jul.06
  1 Hallo Sammlerfreunde,
ich restauriere gerade eine sehr schöne Siemens Schatulle M47. Leider hat die Mechanik der Tastatur einen Schaden. Die Knöpfe lösen nicht mehr gegenseitig aus und am "AUS" Schalter gaukelt eine Feder (oder eher ein doppelter Federdraht) sinnlos umher.
Gibt es Detailfotos oder Beschreibungen von der Tastatur ?? Wer kann helfen ?? Wäre schade, wenn sie Ersatzteilspender werden würde.

Viele Grüße, Dieter
Wolfgang Bauer
18.Jul.06
  2 Sg. Herr Meseth,

bitte Anfragen über ein Modell von der Modellseite aus starten. So bleibt Ihr Beitrag immer mit dem Modell verbunden und kann auch anderen nützlich sein, die ein ähnliches Problem haben.

Ich habe diesen Beitrag zum Modell verschoben.

MfG. WB.
Dieter Meseth
19.Jul.06
  3 Beiträge zum Modell zu posten macht generell Sinn, aber bis jemand das Modell aufruft...
Im Forum sehe ich am gleichen Tag viele, viele Hits von vielen vielen Bastlern, die sich die Anfrage durchlesen. Ähnlich toll lief die Anfrage über meinen modifizierten VE301. Ein Posten über das Modell hätte nichts gebracht. Also lassen Sie die Leute doch bitte posten, wo sie möchten !!
Bernd P. Kieck
19.Jul.06
  4 Werter Herr Meseth,
wir haben ein paar Regeln und an die sollten sich alle halten! Wenn jeder da postet wo es ihm gerade genehm ist, haben wir bald das absolute Chaos und keiner findet mehr etwas.

Abgesehen davon erscheint jeder Beitrag in der allgemeinen Forums-Liste, unabhängig davon, auf welches Board er gepostet wird - ist somit auch von jedermann zu sehen!

Und wenn Sie mit der Entscheidung eines Moderators nicht einverstanden sind, dann klären Sie das bitte mit ihm direkt und nicht öffentlich.

Ich hoffe, dass die Posts 3 und 4 von Hernn Bauer gelöscht werden ...
Konrad Birkner † 12.08.2014
19.Jul.06
  5 Es gibt noch einen Gesichtspunkt:
 wird vom Modell aus gepostet, kann nicht nur der aktuellen Anfrage geholfen werden. Auch später lassen sich beim Modell schon behandelte Probleme und entsprechende Ratschläge leicht auffinden. Andernfalls wären sie längst verschwunden und die Fragerei ginge von vorne los und verursachte unnötigen Mehraufwand durch Wiederholung.

Die eventuelle Lösung des eigenen Geräteproblems ist doch nicht nur für den Frager da, sondern für die Gemeinschaft, auch später. Wir betreiben nicht nur Individualberatung, sonder sammeln auch die Information.

Im übrigen steht auf jedem Modellblatt links unten "Information hinzufügen". klickt man darauf, erscheint ein Auswahlfenster mit erläuterndem Text, u.a.
"Forum Beitrag Diese Texte dienen Erklärungen und erscheinen zugleich zentral im «Forum»."

In diesem Sinne
mfG,
KoBi

Heribert Jung
21.Dec.11
  6

Hallo Herr Meseth,

ich habe zur Zeit das Chassis aus der  Polydor-Musiktruhe W550/S30 auf dem Tisch. Bis auf wenige Schaltungsänderungen entspricht es dem Chassis aus der Schatulle M47. Hier ist ein Foto der gesuchten Ferder:

 

MfG.

Heribert Jung

 

 
Hits: 2437     Replies: 2
siemens: M47; Schatulle Bild von Unterseite und Knopf ges
Martin Schmidt2
08.Nov.05
  1 Suche einen Lautstärkeknopf und  ein Bild von der Unterseite des Chassis im Bereich des Netzelkos.Bei meiner Schatulle wurde da etwas gebastelt,wo ich nicht richtig durchblicke.Währe sehr schön wenn mir auch jemand mit einem Knopf weiterhelfen  könnte.Viele Grüsse aus dem Westerwald. Martin Mail: (Kurzwelle25[A*T]aol.com)
Manfred Kröll † 2.9.2013
01.Dec.05
  2 Liebe Sammlerkollegen,

um diesen Eintrag nicht ganz in Vergessenheit geraten zu lassen wird er nun wieder nach oben gebracht, da bisher noch keine Antwort zu dieser Anfrage abgegeben wurde.

Bitte um nochmalige Bearbeitung! Ich bin mir ganz sicher, dass jemand von uns in der Lage ist, ein Bild von der Chassisunterseite anzufertigen! Vielleicht könnte dieses dann auch zum Modell geladen werden!

Mfg,
Fred
Manfred Kröll † 2.9.2013
01.Dec.05
  3 Habe soeben folgendes Mail erhalten:

Ich habe 9 November 2 fotos von unterseite M47 geschikt zu Martin Schmidt ... er braucht nur noch ein Knopf.
Aber ich weis nicht wie ich "antworten" mus auf das forum weil ich keine "antwort-knopf" finden kan.
 
Grussen .... Hugo Sneyers

Somit fehlt jetzt nur mehr der Knopf! Hiefür sollte Herr Schmidt den "Markt" im Rmorg benutzen, damit diese Suche nicht verlorengeht!

Mfg
Fred
 
Siemens; D S.&: Schatulle M47
End of forum contributions about this model

  
rmXorg