radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Juwel 2 Gehäuse abgerundet, Tasten links

Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 62874) Radio
 
Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 1008708) Radio
 
Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 676915) Radio
 
Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 165125) Radio
 
Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 165126) Radio
 
Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 165127) Radio
Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 152463) Radio Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 152464) Radio
Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 171585) Radio Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 315478) Radio
Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 152466) Radio Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 2375) Radio
Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 1057633) Radio Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 1082915) Radio
Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 1101462) Radio Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 1201255) Radio
Use red slider bar for more.
Juwel 2 ; Stern-Radio Rochlitz (ID = 152463) Radio
Stern-Radio Rochlitz: Juwel 2 [Radio] ID = 152463 933x655
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Juwel 2 Gehäuse abgerundet, Tasten links, Stern-Radio Rochlitz, VEB, RFT, (Ostd.) - vorm. Graetz AG
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  Stern-Radio Rochlitz, VEB, RFT, (Ostd.) - vorm. Graetz AG
Year: 1957–1959 Category: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 8: ECC85 ECH81 EF89 EBF80 or EBF89 EM80 EABC80 EL84 EZ80
Main principle Super-Heterodyne (Super in general); ZF/IF 468/10700 kHz
Tuned circuits 8 AM circuit(s)     11 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, (BC) Long Wave (LW), 2 x SW and FM or UHF.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110; 127; 220; 240 Volt
Loudspeaker 3 Loudspeakers
Power out 4 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Juwel 2 [Gehäuse abgerundet, Tasten links] - Stern-Radio Rochlitz, VEB, RFT
Material Wooden case
Shape Tablemodel, low profile (big size).
Dimensions (WHD) 630 x 375 x 280 mm / 24.8 x 14.8 x 11 inch
Notes Der Mittelsuper Juwel 2 wurde im abgerundeten konservativen oder im eckigen modernen Gehäuse hergestellt. Das Gerät hat Anschlußbuchsen für einen niederohmigen Lautsprecher und für TA / TB.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 15 kg / 33 lb 0.6 oz (33.04 lb)
Price in first year of sale 680.00 DM
Collectors' prices  
External source of data E. Erb 3-907007-36-0
Source of data Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Mentioned in Die Geschichte der Rundfunkindustrie der DDR Band 1 1945 - 1967
Literature/Schematics (1) Service-DVD Funkverlag B. Hein
Literature/Schematics (2) -- Original-techn. papers.
Picture reference Das Modell ist im «Radiokatalog» (Erb) abgebildet, das Copyright liegt beim Deutschen Rundfunk Museum (DRM), Berlin und beim Archiv-Verlag (AV). Sie finden eine grössere Abbildung und Schaltbild etc. bei der Loseblatt-Sammlung von DRM/AV.


All listed radios etc. from Stern-Radio Rochlitz, VEB, RFT, (Ostd.) - vorm. Graetz AG
Here you find 111 models, 98 with images and 82 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.




 


Forum contributions about this model
Stern-Radio Rochlitz: Juwel 2
Threads: 5 | Posts: 21
Hits: 413     Replies: 6
stern-roch: Restaurierung Röhrenradio Juwel 2
Jochen Neumann
02.Feb.19
  1

Guten Tag,

Mein Juwel 2 funktioniert  jetzt auch wieder auf UKW, ich konnte den Fehler lokalisieren 

und beheben. Der Widerstand R24 (1MOhm) war nicht mehr hunderprozentig funktions-

tüchtig, wie eine Art von Wackelkontakt. Dieser Widerstand ist direkt an Pin 1 (Gitter2)

der EBF89 angelötet und stellt aus der Anodenspannung die erforderlichen 12V-15V

für den FM-Empfang bereit, mal war diese Spannung zu messen, einander mal nicht.

Obwohl die Untersuchung des FM-Tuners auf gewohnter Weise mit einen Kofferradio

positiv verlief, schwingte der Oszillator trotzdem nicht. Der eindeutige Beweis dafür war,

das die Spannungsmessungen an R5 im Tuner an beiden Seiten des Widerstandes völlig

identisch waren, 270 Volt, natürlich auch viel zu hoch und ein sicheres Zeichen dafür, das

die ECC 85 keinen Strom zog und somit auch nicht arbeitete.

Nach Austausch des Widerstandes R 24 an der EBF89 spielt das Radio nun auch auf UKW,

die Sender sind stabil und der Juwel 2 bringt einen schönen Klang.

                     Mit freundlichen Grüßen

                                     Jochen Neumann

Rolf Beckers
02.Feb.19
  2

Hallo  Herr Neumann,

Bitte Überprüfen Sie nochmal Ihre Angaben,

Da kann irgendetwas nicht stimmen.

Gruß

Rolf Beckers

 

Jochen Neumann
02.Feb.19
  3

Hallo Herr  Beckers,

vielen Dank für diese Info, dann scheint mein Schaltplan nicht zu stimmen,

ich habe auf alle Fälle den 1 MOhm Widerstand gewechselt, der direkt am

Pin1 (Gitter 2) der EBF 89 angelötet ist.

Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir die korrekte Bezeichnung des Widerstandes

nennen würden, damit ich meinen Beitrag korrigieren kann.

    Mit freundlichen Grüßen

               Jochen Neumann

Jochen Neumann
02.Feb.19
  4

Hallo Herr Beckers,

es handelt sich hiebei um den Widerstand R 24!

Jochen Neumann
02.Feb.19
  5

Hallo Herr Beckers,

können Sie bitte den ersten Beitrag mit "R22" löschen, Danke!

    Mit freundlichen Grüßen

    Jochen Neumann

Rolf Beckers
02.Feb.19
  6

Hallo  Herr Neumann,

der Widerstand R24 hat aber den Wert 800kOhm. Er stellt aber auch nicht, wie Sie schreiben "aus der Anodenspannung die erforderlichen 12V-15V für den FM-Empfang bereit," Es ist ledigalich der Vorwiderstand für das Gitter 2 der EBF. Die 12-15V sind allenfalls die Schirmgitterspannung der EBF, was mir aber sehr niedrig vorkommt. Das erscheint mir alles etwas unklar zu sein.

Gruß

Rolf Beckers

Jochen Neumann
02.Feb.19
  7

Hallo Herr Beckers,

im Schaltplan ist dieser Widerstand mit 800 KOhm angegeben,

bei meinen Juwel 2 ist aber ein 1MOhm Widerstand verbaut,

das kann wohl schon mal vorkommen, denke ich jedenfalls, oder?

   Viele Grüße

      Jochen Neumann

 
Hits: 425     Replies: 1
stern-roch: Restaurierung Röhrenradio Juwel 2
Jochen Neumann
03.Jan.19
  1

Guten Abend,

ich bin seit einiger Zeit mit der Reparatur von einen Röhrenradio Juwel 2 von Rochlitz beschäftigt.

Mittelwelle, Kurzwelle, Langewelle, TA/TB funktionieren, nur UKW rauscht bei voll aufgedrehten

Lautstärkepoti ganz leise, welche Spannungen müssen an der ECH81 anliegen für einen korrekten

UKW-Empfang, was kann noch die Ursache sein?

            Mit freundlichen Grüßen

                                Jochen Neumann 

 

Rolf Beckers
04.Jan.19
  2

Hallo Herr Neumann,

ich glaube mit der ECH 81 sind Sie auf der falschen Fährte. Wenn auf AM alles geht, müssen an der ECH auch alle Spannung vorhanden sein. Bis auf die Anodenspannung der Triode müssen auch bei FM alle Spannungen an der ECH anliegen.

Wichtig wäre zu prüfen, ob die Anodenspannung am Eingang zum FM-Tuner anliegt. Die muß bei FM an einem der Pins am FM-Tuner anliegen. Das ist die Spannung, die an R3 (5k-Ohm) reinkommt. Die kann zwischen 180V und 220V betragen.

Ich gehe  davon aus, dass Sie die ECC 85 und die EABC 80 schon gewechselt haben. Wenn nicht, wäre das natürlich die  erste Maßnahme.

Viel Erfolg

Rolf Beckers

 
Hits: 704     Replies: 0
stern-roch: Interesse am Röhrenradio
Volker MARTIN
26.Feb.17
  1

            Und es gibt sie doch noch, junge Menschen, die sich für ein altes Röhrenradio                                    interessieren.........              

              

 

            Dieses Bild, aufgenommen im Januar 2017, sollte uns allen Mut machen.

            Volker Martin

 

 

 

 
Hits: 2389     Replies: 5
rfsr: Juwel 2, andere Version im Originalzustand
Till Krüger
18.Feb.04
  1

Also mein Juwel 2 von 1957 ist eine Version die mit keinem der Schaltpläne

übereinstimmt.So ist z.B. eine Taste "3D" im Klangregister enthalten, die

Reihenfolge der anderen stimmt auch mit keiner hier vorhandenen Version

überein.Die Beschaltung von Höhen-, Tiefen- und Lautstärkeregler ist auch

ganz anders ausgeführt. Im Vergleich mit den hier vorhandenen Plänen fehlen

rund um diese Regler etliche Bauelemente, besonders kleine C's im pF-Bereich

sind weggelassen worden, die Beschaltung des Klangregister-Tastensatzes ist

völlig abweichend.Hat jemand evtl. einen Plan in dem wenigstens die "3D" Taste

vorhanden ist ?

Vielen Dank, mfG. T.K.

 

Jens Dehne
18.Feb.04
  2

Hallo Herr Krüger,

in meinen Unterlagen existiert eine Schaltung vom "Juwel 2 Phono" mit Klangregistertaste "3D".

Dieses Modell existiert hier noch nicht, werde den Plan dann hochladen. Die Schaltfunktion "3D" ist simpel, lediglich die beiden seitlich montierten Hochton-LP werden angeschalten. Diese Funktion erfüllt bei den anderen "Juwel 2" die Taste "Solo".

Mir ist noch kein Modell "Juwel 2" bekannt, wo die kleinen pF - Kondensatoren (Juwel / Rochlitz - typisch) eingespart worden. Bitte einmal prüfen, ob die original Lautstärkeregler noch eingebaut sind. Oft wurden diese durch Typen ohne Anzapfungen für die gehörrichtige Regelung bei Reparaturen ersetzt (Engpass).

Viel Spaß und Grüße

Jens Dehne

Attachments

Till Krüger
18.Feb.04
  3

Hallo Herr Dehne,

ich hab in der Zwischenzeit mal die Schaltung per Hand vom Gerät

aufgenommen, bis auf übersehene Kleinigkeiten ist das mein Gerät.

Ich hab die Feststellung vorrangig am fehlen der Stifte 1, 4, 6 und 7

am Registerstecker abgeleitet, die fehlenden C's bzw. andere Werte

an gleicher Stelle weichen deutlich von den anderen Plänen ab.

Nur ist an keiner Stelle im Gerät ein Hinweis auf "Phono" zu finden,

es ist ein ganz normales Juwel-Gehäuse mit eben diesem Phono-Chassis.

Besten Dank, jetzt hab ich alles vollständig beisammen.

Mit internetten Grüßen

T.K.

 

 

 

 

 

Jens Dehne
19.Feb.04
  4

Hallo Herr Krüger,

die Juwel 2 - Geräte in Ausführung mit 3D - Taste waren die späteren Geräte und auch Exportausführungen. "3D" war einfach werbewirksamer oder es wurde zeitgemäß vom hartumkämpften "Markt" verlangt, die Serviceunterlagen waren aber für die Geräte mit "SOLO" Taste gedruckt und noch vorrätig, so gab es dann wie so oft für die Servicewerkstätten eine "Technische Information" zum Gerät mit Beiblatt zur Schaltungsänderung. Dieses "lose Blatt" verschwand im Laufe der Zeit oft, so sind die heute verfügbaren technischen Unterlagen nicht immer vollständig oder passend zu der Gerätevariante.

Viel Spaß mit den "Rochlitzern" !

Jens Dehne

Ernst Erb
19.Feb.04
  5

Auf Grund der Anfrage Till Krüger und Antworten von Jens Dehne habe ich in der Schnelle zwei Varianten Juwel 2 Phono frisch angelegt. Zudem habe ich bei den Bildern gesehen, dass es eine Gehäusevariante mit Tasten oben links und eine mit Tasten oben Mitte gibt, also habe ich da eine neue Gehäusevariante eingeführt.

Jetzt bitte ich Sie, die Angaben zu prüfen und mir fehlende - z.B. Masse des Phono (evtl. auch Gewicht) - per eMail zu übermitteln. Röhrenbestückung gleich?

Dann wäre ich froh, wenn die Bilder und Schaltbilder auf die richtigen Varianten kommen. Dazu helfen sicher Bild-Admins und Schaltplan-Admins. Nur so kommen wir auf einen immer vollständigeren Radiokatalog. Ich kann nur das eingeben wovon ich Unterlagen dazu erhalte (oder habe). Vielen Danke für die Mitarbeit.

 

PS:
Gerade sehe ich, dass Till Krüger bei jeder zeile einen Doppelabstand schaltet. Der Zeilenüberlauf ist aber automatisch: Man gibt nur einen RETURN (Enter, Zeilenschaltung) ein, wenn man einen neuen Abschnitt anfangen möchte. Mit SHIFT/RETURN erhält man zudem nur EINEN Zeilenabstand, wenn man Zeilen bewusst herstellen will.

Till Krüger
19.Feb.04
  6

Also bis jetzt gibt mir das Gerät selbst mit dem "fast" passenden
Stromlaufplan keine genauen Hinweise auf sein Alter.
Fast alle Papierkondensatoren tragen die Jahreszahl 1957, das Chassis
selbst hat ein kleines Typenschild mit 1957, der Aü ist mit Stempel auf
1960 datiert und das Gehäuse stammt laut Firmenstempel vom 12.02.1980
aus der "Radiogeräte-Industrie" Hainichen.
Ich hatte ja schon viele Juwel2 zum reparieren, dieser hier ist eine
sehr seltsame Variante mit noch seltsameren Innereien an denen nach
ihrem Aussehen nach zu urteilen nie gebastelt wurde.

Der Stromlaufplan der Phono-Version stimmt bis auf die Beschaltung
vom Gitter der Triode in der EABC80 überein, es ist so wie in den anderen
Versionen beschalten, also zusätzlich R63 nach C128 statt R62 nach C49
und zusätzlich C116 vom Verbindungspunkt R62 R63 nach Masse.

Beste Grüße
T.K.

 
Hits: 3371     Replies: 4
rfsr: Juwel 2
Steffen Bartusch
07.Sep.03
  1 Ich besitze einen Juwel 2 von RFT Sternradio Rochlitz. Er wurde wahrscheinlich nach 1959 produziert und hat eine abweichende Röhrenbestückung: ECC85, ECH81, EF89, EBF89, EABC80, EL84, EZ80, FM80. Kann mir eventuell jemand einen passenden Schaltplan besorgen? Das Aussehen des Gerätes deckt sich mit den Abbildungen im Katalog. Bis auf die Knöpfe, die waren unvollständig und hell. (Können aber auch später von einem ganz anderen Modell angebracht worden sein.)
Jens Dehne
07.Sep.03
  2

Hallo Herr Bartusch,

kann zwar nicht mit dem passenden Schaltplan dienen, ist aber interessant. Ist es wirklich die originale Bestückung (Rückwand) ? Hier würde mich einmal die Seriennummer (hinten mitte Chassis) interessieren. Meine "Juwel 2" sind alle mit EBF 80 bestückt, kenne auch keine Abweichung. Aber in den parallel, besonders in den ab 1959 gefertigten Modellen der Serien "Oberon" wurden EBF 89 verbaut, die Schaltung entspricht nicht der des "Juwel 2", man hatte ein neues "Standardkonzept Mittelsuper" entworfen, welches bis zum Auslaufen der Radioproduktion gebaut wurde. Bei Schaltungsbedarf zu "Juwel" und "Oberon" einfach mailen!

Viele Grüße aus Erfurt !

Jens Dehne

Frank Dittrich
07.Sep.03
  3

Hallo Herr Bartusch

 

ich habe auch nur einen Schaltplan mit der EBF 80.

Ich denke aber, da beide Röhren fast gleich sind, dass man eine EBF 89 als Ersatz für die EBF 80 genommen hat.

EBF 80   HF-, ZF-, NF -Regelpentode mit Duodiode

EBF 89 HF-, ZF- Regelpentode mit Duodiode

 

Die EBF 89 hat jedoch eine höhere Steilheit. Wenn an den Sockel die Beschaltungswerte wie im Schaltplan sind, dann wird es bestimmt nur eine Ersatzröhre sein. 

Das ist meine unverbindliche Meinung dazu

 

Gruß Frank

Franz-Josef Haffner
22.Sep.03
  4 Gerhard Müller hat eine Schaltung hochgeladen die beide Bestückungen berücksichtigt
Gerd Reinhöfer † 12.03.2014
16.Oct.03
  5

Hallo,

in meinem Schaltplan ist die 89 angegeben, in Klammern steht die 80. da wird wohl der Unterschied nicht so groß sein daß es stört.

Habe das Schaltbild mit hochgeladen, es sollte in sehr guter Qualität druckbar sein.

Viele Grüße

Gerd Reinhöfer

 
Stern-Radio Rochlitz: Juwel 2
End of forum contributions about this model

  
rmXorg