radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Museum für Kommunikation Frankfurt

60596 Frankfurt am Main, Germany (Hessen)

Address Schaumainkai 53 (Museumsufer)
 
 
Floor area 1 270 m² / 13 670 ft²  
 
Museum typ Exhibition
Radio and Kommunication in general
  • Street Vehicles
  • TV and image recording
  • Tubes/Valves / Semiconductors
  • Wire- & tape recording
  • Radios (Broadcast receivers)
  • Transmitting and Studio technique
  • Telephone / Telex
  • Computer / Informatic
  • Morse technology
  • Measuring Instruments, Lab Equipment
  • Post


Opening times
Dienstag - Freitag 9 - 18 Uhr; Samstag, Sonntag, Feiertag 11 - 19 Uhr;

Admission
Status from 02/2020
Normal 6,00 €; Ermäßigt 4,00 €; Kinder 6-18 € 1,50

Contact
Tel.:+49-69-60 60 0  Fax:+49-69-60 60 666  
eMail:mfk-frankfurt mspt.de   

Homepage www.mfk-frankfurt.de

Our page for Museum für Kommunikation Frankfurt in Frankfurt am Main, Germany, is administrated by Radiomuseum.org member Bernhard Nagel. Please write to him about your experience with this museum, for corrections of our data or sending photos by using the Contact Form to the Museum Finder.

Location / Directions
N50.104507° E8.675750°N50°6.27042' E8°40.54500'N50°6'16.2252" E8°40'32.7000"

mit ÖPNV

U-Bahn U4, U5, Haltestelle Willy-Brandt-Platz
U1, U2, U3, U8 Haltestelle Schweizer Platz

S-Bahn Straßenbahn Linie 16, Haltestelle Schweizer Straße/Gartenstraße

Bus Linie 46, Haltestelle Untermainbrücke

Some example model pages for sets you can see there:

A: HEA; Wien Donauland MW (1963?)
D: Wega, Detektor-Empfänger (1923)
D: Aera GmbH; Berlin A2 (1923/24)
D: AEG Radios Allg. KS-Mikrophon M109 (1923?)
D: Telefunken Sender mit Röhre RS15 (1924)
D: Dauernheim, Wilhelm; Kristall-Detektorempfänger DE 980 -NF-Kombi (1924/25)
D: Siemens; D S.& Rfe1 (1924/25)
D: DeTeWe Novodyn RE59 (1925-27)
D: Telefunken 9 (T9) (1927/28)
D: Telehor AG; Berlin Spiegelrad Fernseher System Mihaly (1929)
D: TeKaDe TKD, Universalempfänger 1930 (1930)
D: Krüger, Paul, Reisz-Mikrofon M115 (1933??)
D: Fernseh Fernseh AG, Tischempfänger (1934/35)
D: Telefunken FE VI (FE6) (1937)
D: Apparatebau K.G., Kohle-Querstrom-Mikrofon (1938??)
D: Grundig Radio- Heinzelmann A (GW) (1947/48)
D: Telefunken Tango 5449WK T5449WK (1949/50)
D: Philips Radios - Projektionstruhe TD2314A (1954/55)
D: Philips Radios - TD1422A (1954/55)
D: Philips Radios - Raffael-S (Spezial) 17TD210A/08 (1958/59)
D: Kuba Kuba-Imperial, Komet Super-Luxus-Automatic 1223SL (1960/61)
D: Grundig Radio- Zauberspiegel 59K5 (1961/62)
D: Zettler, Alois; Alibiphonomat (1963)
D: Fernseh Fernseh AG, Vierkopf Querspurmaschine BCM 40 (1967??)
GB: Marconi's Wireless Magnetic detector "Maggie" (1903-12?)
GB: Marconi's Wireless Multiple Tuner (1907-12)
GB: Baird brand - Baird Televisor with Nipkow Disc (1929/30)

Description

Vom Reichspostmuseum zu den Museen für Kommunikation

Die Sammlungen der Museumsstiftung blicken auf eine über 130-jährige Tradition zurück. Dank der in dieser Zeit zusammengetragenen Objekte besitzen wir heute die größte und reichhaltigste Sammlung zum Thema „Kommunikation" in Europa und der Welt. Die oft einzigartigen Schätze wurden unter manchmal schwierigen Bedingungen bewahrt, damit auch künftige Generationen einen authentischen Eindruck von der Kommunikation in der Vergangenheit gewinnen können.
 

Reichhaltige Sammlungen

Die Sammlungen der Museen für Kommunikation und des Archivs für Philatelie dokumentieren die historische Entwicklung des Post- und Fernmeldewesens in ihren vielfältigen Ausprägungen. Der gesetzliche Auftrag der Museumsstiftung, die „Entwicklung der Nachrichtenübermittlung und des damit in Zusammenhang stehenden Bank-, Güter- und Personenverkehrs im Post- und Fernmeldewesen“ zu erschließen, zu sammeln und darzustellen, erweitert das Spektrum der Sammelgebiete jedoch beträchtlich – bis hin zu den facettenreichen Erscheinungsformen der Kommunikation in Gegenwart und Zukunft.
 

Das Kompetenzzentrum zum Thema „Kommunikation"

Die Museumsstiftung Post und Telekommunikation ist mit ihren Sammlungen in Deutschland einzigartig. Um unsere Kompetenzen zu bündeln, haben wir unsere Bestände an drei Standorten zusammengefasst: im Museum für Kommunikation Berlin , im Museum für Kommunikation Frankfurt und im Archiv für Philatelie in Bonn. Dort finden Sie jeweils qualifizierte Ansprechpartner zu allen Fragen rund um das Thema „Kommunikation“.

Das Museum zeigt neben der Dauerausstellung in Wechslausstellungen Geräte aus dem Museumsdepot


Forum contributions about this museum
Museum für Kommunikation Frankfurt
Threads: 1 | Posts: 1
Hits: 3746     Replies: 0
DIY-Ausstellung in Frankfurt a.M.
Wolfgang Eckardt
22.Aug.11
  1

Ich möchte auf eine Ausstellung aufmerksam machen, die zwar nicht vordergründig der Funktechnik oder deren Geschichte gewidmet ist sondern dem Selbermachen (neudeutsch = Do It Yourself).

 

Hier der Text, der Website des Museums für Kommunikation in Frankfurt a. Main entnommen.

Die Mitmach-Revolution

Die am 24. August 2011 eröffnete DIY-Ausstellung im Museum für Kommunikation Frankfurt zeigt die Vielfalt und Relevanz des Selbermachens in seinen historischen Rahmenbedingungen zwischen Arbeit und Freizeit. Insbesondere an Beispielen aus der Kommunikations- und Mediengeschichte lassen sich Veränderungen und Unterschiede beim Selbermachen aufzeigen. Die Ausstellung thematisiert selbstmotivierte Praktiken der Medienamateure, Heimwerker, Tüftler und Dilettanten. Sie zeigt die Entwicklung der Amateurkulturen vom 19. Jahrhundert bis hin zur Web 2.0-Nutzung der Gegenwart.

Museum und Forschung

Zu sehen sind u.a. noch nie gezeigte Objekte aus der reichhaltigen Technik- und Mediensammlung der Museumsstiftung, z.B. die Improvisationsleistung einer DDR-Rohrpostanlage aus ausrangierten Staubsaugern oder selbstgebastelte Detektoren von Radioamateuren der 1920-er Jahre. Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit der Goethe-Universität Frankfurt (Schwerpunkt Visuelle Kultur/Prof. Dr. V. Kuni) und spannt somit den Bogen zur aktuellen kultur- und medienwissenschaft-lichen Forschung.

Ausstellungsdauer

Eröffnung: Mi., 24. August 2011, um 19 Uhr

Museum für Kommunikation Frankfurt: 25. August 2011 bis 19. Februar 2012

Museum für Kommunikation Berlin: 30. März 2012 bis 2. September 2012 

DASA Dortmund:   29.09.2012 bis 28.04.2013


Wolfgang Eckardt

 

 
Museum für Kommunikation Frankfurt
End of forum contributions about this museum

Radiomuseum.org presents here one of the many museum pages. We try to bring data for your direct information about all that is relevant. In the list (link above right) you find the complete listing of museums related to "Radio & Co." we have information of. Please help us to be complete and up to date by using the contact form above.

[dsp_museum_detail.cfm]

  
rmXorg