radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Rundfunkmuseum Rheinland-Pfalz

67728 Münchweiler / Alsenz, Germany (Rheinland-Pfalz)

Address Mühlstrasse 18
 
 
Floor area unfortunately not known yet  
 
Museum typ Exhibition
Radios (Broadcast receivers)
  • TV and image recording


Opening times
Neueröffnung 2020 in Göllheim

Admission
Status from 10/2019
Temporary closed

Contact
Tel.:+49-6302-5100  Mobile:+49-170-3 32 35 56  
eMail:https://rundfunkmuseum-rlp.de/index.php?id=kontakt   

Homepage rundfunkmuseum-rlp.de

Our page for Rundfunkmuseum Rheinland-Pfalz in Münchweiler / Alsenz, Germany, is administrated by Radiomuseum.org member Reinhard Kautenburger. Please write to him about your experience with this museum, for corrections of our data or sending photos by using the Contact Form to the Museum Finder.

Location / Directions
N49.547050° E7.882140°N49°32.82300' E7°52.92840'N49°32'49.3800" E7°52'55.7040"

Mit der Bahn
bis Bahnhaltepunkt Münchweiler / Alsenz - Nächstgelegener ICE Haltepunkt Kaiserslautern

Mit dem Auto:
Aus Richtung Mainz /Frankfurt oder Kaiserslautern über die A63 Ausfahrt Winnweiler

Aus Richtung Kaiserslautern oder Mannheim / Ludwigshafen über die A 6, Ausfahrt Enkenbach-Alsenborn, über die B48 in Enkenbach geradeaus Richtung Winnweiler/Bad Kreuznach, nach zirka 8 km rechts ab nach Münchweiler/Alsenz

Wenn Sie RollstuhlfahrerIn sind, ist ein kurzer vorheriger Anruf sinnvoll, damit wir Sie am Treppenaufgang unterstützen können.

Some example model pages for sets you can see there:

A: Eumig, Elektrizitäts LS III 1375 (LS3) (1931/32)
B: Philips Belgium Compact Disc Player CD100 /30 (1983/84)
CH: Kudelski SA; Nagra 4.2 (1971)
CS: Radiotechna, spol. s 33W (1930-32)
D: AEG Radios Allg. Detektor-Empfänger D (DT) (1924-29)
D: Huth, Signalbau AG, E72W (1928/29)
D: Siemens; D S.& Rfe39 (51W) (1929/30)
D: Telefunken Arcophon 8 (1930-32)
D: Nora; Berlin L24 (1930-33)
D: SABA; Villingen 520WL (1932-34)
D: Lumophon, Bruckner & Drahtfunk GD10 (1932/33)
D: SABA; Villingen DWP33 (1932/33)
D: Seibt, Dr. Georg Roland 3L 3WL (1932/33)
D: SABA; Villingen 310W (1932/33)
D: Telefunken Nauen 330WLK (T330WLK) (1933-35)
D: Lumophon, Bruckner & W320 (1933/34)
D: Lumophon, Bruckner & Markgraf W WD210 (1934-36)
D: Gemeinschaftserzeugn Arbeitsfront-Empfänger DAF1011 (1935-39)
D: Militär verschiedene Tornister-Empfänger b ("Berta") Torn. E.b. (1935-45)
D: Seibt, Dr. Georg 326W (Ho) (1935/36)
D: Philips Radios - Aachen-Super D52-AU (1937/38)
D: Telefunken Spitzensuper 7001WK (T 7001 WK) (1937/38)
D: Nora; Berlin Noracord K454 (1950/51)
D: SABA; Villingen Freiburg-Automatic 3DS (1954/55)
D: Siemens; D S.& Kammermusik-Schatulle M57 (1955-57)
D: Tefi-Apparatebau; Tefifon T 541 Ch= T5623 (1955/56)
D: Vollmer, Eberhard; Studio-Tonbandgerät 168 (1958)
D: RIM bzw. Radio-RIM; Amateur 58 (1958?)
D: Telefunken Caprice K1151 (1960-62)
D: Braun; Frankfurt Phono-Transistor-Kombination TP2 (1961/62)
D: SABA; Villingen Freiburg Studio A (1963/64)
D: Grundig Radio- Satellit Transistor 5000 (1964-66)
D: Philips Radios - Capella Tonmeister 842 B8D42AS (1964-67)
D: Loewe-Opta; Luna-Stereo 52 071 (1964/65)
D: Wega, Wegavision 3000L (1966/67)
D: Nordmende, Spectra Color 20 0.235.B (1967)
D: Loewe-Opta; R150 22008 (1970/71)
D: Braun; Frankfurt Radiowecker 4826/ABR21 (1978)
ZZ: Unknown Worldwide Baird The Televisor Kit (Retro) (2007)

Some example tube pages for sets you can see there:

Transmitting Triode, air ATL2-1
Transmitting Triode, air ATL5-1
Half-Wave Mercury-Vapor DQ5
Transmitting Triode, air GT250
Thyratron PL5545
Beam Power Tube QB3/300
Screen-grid Tetrode QB3,5/750
Transmitting Tube, Pentode, RL12P35
Transmitting Triode, air RS285J
Transmitting Tetrode, air RS291 (1936)
Transmitting Triode, air RS605
Transmitting Triode, air RS607
Transmitting Triode, air RS635
Transmitting Triode, air TB5/2500
Thyratron TQ5
Vacuum Pentode ГУ-80

Description

http://rundfunkmuseum.atspace.org:

Konzept

Unser Museum will BesucherInnen jeden Alters die Möglichkeit geben, die Geschichte des Rundfunks bis in seine frühen Anfänge zurück zu verfolgen. Ziel ist, auch die technischen Grundlagen und sozialen Bezüge anschaulich und für jedermann/frau verständlich darzustellen.

Lassen Sie sich von den Klängen aus historischen Geräten in längst vergangene Zeiten entführen!

Wir verstehen uns als interaktives Museum. Trainieren Sie zum Beispiel Ihr Fingerspitzengefühl am Detektorempfänger und finden Sie dabei heraus, welche Handgriffe der/die RadiohörerIn vor 80 Jahren beherrschen musste.

Wir haben versucht, verschiedene Epochen des Rundfunkwesens anhand authentischer zeitgenössischer Szenarien darzustellen: erleben Sie beispielsweise (noch?) einmal den Geist der fünfziger Jahre im typischen Wohnzimmerambiente mit Dreiecktisch, Stehlampe, Tefifon sowie der sensationellen Neuheit »Fernsehen« und verfolgen Sie gespannt das Programm von damals!

Als weitere Zeugnisse des Zeitgeists finden Sie an den Wänden historisches Schrifttum wie Plakate, Anzeigen, Urkunden und ähnliches.

Unsere Geräte sind nicht nur eine Augenweide, sie können sich auch hören lassen. Damit Ihnen dieser Genuss zuteil wird, setzen wir defekte Neuzugänge – soweit irgend möglich – in Stand, bevor sie ihren Platz im Regal einnehmen.
 

Sammlung

Unser Gerätebestand dokumentiert hauptsächlich die Ära der röhrenbestückten Geräte und damit ungefähr den Zeitraum zwischen den späten zwanziger und den frühen sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Wir können allerdings auch mit einem sehenswerten »Randsortiment« aufwarten.

Bedingt durch die räumliche Situation einerseits und entsprechend dem Verbreitungsgrad andererseits zeigt die Ausstellung überwiegend Hörfunkempfänger. Nicht ganz ohne Stolz führen wir aber auch selbst instand gesetzte Flimmerkisten aus der Zeit vor, in der in Deutschlands Wohnstuben die Bilder laufen lernten.

Wir legen großen Wert auf die Darstellung der Vielfalt früherer Gerätemarken. Markennamen wie SABA, Telefunken oder Grundig sind Ihnen sicher geläufig, aber wie wäre es zum Beispiel mit Seibt, Kaiser oder Akkord? Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Markt von vor Jahrzehnten.

Vielfalt heißt aber auch, einen Blick über den Tellerrand Deutschlands zu werfen. Deshalb gibt es eine eigene Abteilung mit Geräten aus unseren Nachbarländern und aus Amerika.

Wenn Sie's genauer wissen wollen, sprechen Sie eines unserer Mitglieder an, die im Museum Dienst tun – gerne erläutern wir Ihnen die Ausstellungsstücke oder gehen auf Ihre technischen oder technikhistorischen Fragen ein. Oder Sie nehmen in unserem Medienraum Platz, wo Sie in Präsentationen und Kurzfilmen viel Wissenswertes rund um Radio und Fernsehen erfahren können.

Wir sind ein Sammlermuseum. Das bedeutet für Sie, dass Sie bei Ihrem nächsten Besuch vielleicht das eine oder andere seltene Stück zu sehen bekommen, das beim letzten Mal noch nicht ausgestellt war.
Kurz gesagt: unser Museum lebt.


Forum contributions about this museum
Rundfunkmuseum Rheinland-Pfalz
Threads: 1 | Posts: 2
Hits: 5038     Replies: 1
  Ausstellung Experimentierkästen und Lehrmittel
Reinhard Kautenburger
14.Jun.12
 
  1

Hiermit möchte ich auf eine Sonderausstellung "Experimentierkästen und Lehrmittel aus hundert Jahren" im 1.Radiomuseum Rheinland/Pfalz in Münchweiler an der Alsens aufmerksam machen, die von mir zusammengestellt und aufgebaut wurde. Gezeigt werden neben anderen Baukästen ein früher Elektrobaukasten, der erste Radiobaukasten der Firma Kosmos, ein früher Radiomann und der erste Elektromann von 1930. Verschiedene Funktionsmodelle ( Empfänger, LW-Sender , Motor ) wurden aus den Baukästen aufgebaut und können im Betrieb erlebt werden.Die Objekte stammen von  Mitgliedern des Museums und Sammlern aus der Region.

Die Ausstellung ist noch bis Ende Oktober 2012 geöffnet und kann während der Museumsöffnungszeiten jeden Sonn- und Feiertag zwischen 14.00 und 17.00 besichtigt werden.Ein Besuch des Radiomuseums ist allemal für historisch interessierte zu empfehlen. Anfahrtsweg und sonstige Infos unter:

 

rundfunkmuseum-rlp

 

Attachments

Reinhard Kautenburger
28.Jul.12
  2

Ich möchte an die o.g. Ausstellung von Experimentierkästen erinnern und auf das im Radiomuseum  Müchweiler am 12.08.12 stattfindende Museumsfest mit Flohmarkt aufmerksam machen.

Das Museum kann an diesem Tag kostenlos mit Führung besichtigt werden.

 

 
Rundfunkmuseum Rheinland-Pfalz
End of forum contributions about this museum

Radiomuseum.org presents here one of the many museum pages. We try to bring data for your direct information about all that is relevant. In the list (link above right) you find the complete listing of museums related to "Radio & Co." we have information of. Please help us to be complete and up to date by using the contact form above.

[dsp_museum_detail.cfm]

  
rmXorg